Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Futterumstellung

Naschkatze, retro

Immer wieder kommt es vor, dass der Katzenhalter sich veranlasst sieht, eine Umstellung des Futters vornehmen zu wollen - oder zu müssen.

Katzen sind, auch was ihre Futtergewohnheiten angeht richtige Gewohnheitstiere, die Änderungen nicht besonders zu schätzen wissen. Hinzu kommt, dass eine aprupte, plötzliche Umstellung der Nahrung zu Verdauungsstörungen führen kann.

Der Katzenbesitzer tut also gut daran, seiner Katze eine gewisse Zeit für die Umstellung zuzugestehen und einen Zeitraum von etwa einer Woche einzuplanen. Es ist zu empfehlen, die bisherige Futtersorte langsam - unter Beachtung der sogenannten 25%-Regel - durch die neue Sorte zu ersetzen. Nach etwa 6 Wochen kann dann ausschließlich das "neue" Futter gegeben werden.

Tag bisheriges Futter neues Futter
1 75 % 25 %
2 75 % 25 %
3 50 % 50 %
4 50 % 50 %
5 25 % 75 %
6 25 % 75 %
7 0 % 100 %