Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Abi

Abi ist eine altägyptische Totengöttin. Im Alten Reich ist bereits der "gebärende, göttliche Panther" bekannt. Die Göttin selbst taucht in Sargtexten des Mittleren Reiches auf. Während zunächst davon ausgegangen wurde, dass der Verstorbene im Jenseits, der Duat, die Gestalt eines Panthers annehme. Später, im Neuen Reich tritt die Schutzfunktion der Gottheit Abi in den Vordergrund, in dem die Krallen des Panthers auf dem Verstorbenen ruhen und diesen damit vor den Mächten des Bösen bewahren. Das Pantherfell wurde auch durch den Hohepriester zum Schutz vor dem Gott Seth getragen.

Übrigens wurde seinerzeit beim Panther zwischen schmalen Panthern (Abi mehu = Geparden) und breiten Panthern (Abi schemau = Leoparden) unterschieden.

Der Panther zählte bereits zu den Großkatzen und wurde zudem als göttliches Wüstentier gesehen. Er ist in der "Weltkammer vom Sonnenheiligtum des Niuserre" beschrieben. Eine Unterscheidung zwischen Gepard und Leopard ist im Einzelnen nicht möglich, da die Hieroglyphen für beide Tierarten benutzt wurden.

Was in karger Umgebung wie einer Wüste überleben konnte, musste über besondere Fähigkeiten verfügen und war damit quasi automatisch heilig bzw. göttlich.