Sphynx Haarlose Feliden Autor Nacktkatzen Umfrage Vibrissen Intern

Nacktkatzengenetik

Die Genetik der Nacktheit

Bei haarlosen Katzen lassen sich zwei grundsätzliche genetische Möglichkeiten, der rezessive Erbgang sowie der dominante Erbgang, unterscheiden.

Rezessiver Erbgang der Haarlosigkeit

Zunächst bekannt wurde der autosomal-rezessive Erbgang der Canadian Sphynx.
Bei haarlosen Tieren liegt die Veranlagung reinerbig (homozygot) vor. Jeder Elternteil muss folglich ein entsprechendes Allel an seine Nachkommen weiter gegeben haben.

Die Haarlosigkeit der Kanadischen Sphynx wird durch das Gensymbol "hr" ausgedrückt. Der Kleinbuchstabe am Anfang zeigt die rezessive Vererbung an.

Gencodes "hr" und "hi" der kanad. Sphynx

Der Gencode "hr" charakterisiert Katzen, die im Phänotyp (sichtbar) die typische Form der Haarlosigkeit zeigen, bei der Büschel zarter, kurzer Haare insbesondere an Ohren, Schnauze, Schwanz, Füßen und im Genitalbereich vorhanden sind und die zudem kurze und oft gewellte Schnurrhaare besitzen.
Für Katzen mit der üblicheren, nicht gewellten Form (und Länge) der Schnurrhaare wurde das Gensymbol »hi« vorgeschlagen.

Gencode "hnm" der mexikanischen Nacktkatze

Auch bei den im Jahre 1897 geborenen Nacktkatzen, den New Mexican Hairless, war mit großer Wahrscheinlichkeit ein rezessiver Erbgang Grund der Haarlosigkeit.

Als Gencode für die Mexican Hairless Cat wird zunächst "hnm" gesetzt. Sollte sich künftig herausstellen, dass deren Haarlosigkeit vom gleichen Genort ausging, der auch bei den kanadischen Nacktkatzen zur Haarlosigkeit führt, wäre ebenfalls der Gencode "hr" oder ggf. "hi" zu verwenden.

Dominanter Erbgang der Haarlosigkeit

Bei Don Sphynx und von dieser abstammenden Katzenrassen (Peterbald, Ukrainische Levkoy) wird die Haarlosigkeit autosomal-dominat vererbt. Genauer: es handelt sich um einen intermediären Erbgang, der eine "Mischform" der Merkmalausprägung Fell erlaubt. So erklären sich die unterschiedlichen Ausprägungen der Behaarung dieser Rassen.
Bei dominanten Ergängen reicht die Weitergabe eines entsprechenden Allels von einem Elternteil aus um haarlose Nachkommen zu zeugen. Es ist daher nicht direkt erkennbar, ob die Katze reinerbig (homozygot) oder mischerbig (heterozygot) bezüglich der Haarlosigkeit ist.

Der verwendete Gencode der Don Sphynx lautet "Hds". Der Großbuchstabe am Anfang zeigt den dominanten Erbgang an.

Tabelle der Gensymbole

Gencode Erbgang Info / Rassen
hr autosomal-rezessiv Kurze und/oder gewellte Vibrissen z.B. Kanadische Sphynx,
hi autosomal-rezessiv Lange und gerade Vibrissen (Normalform)
hnm autosomal-rezessiv New Mexican Hairless Cat
Hds autosomal-(semi)dominant z.B. Don Sphynx, Peterbald, Ukrainische Levkoy
Edition Welt der Katzen © 2013-2018