Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Serval - Lebensdauer

Lebensdauer

Servalfamilie

© 2015 Marcus Skupin, Welt der Katzen

Wild lebende Servale erreichen ein geschätztes Alter von etwa 10 Jahren, während in Gefangenschaft lebende Katzen gut über 20 Jahre alt werden können.

Bedrohung / Schutz

Serval

Foto: Lee R. Berger / Wikipedia

Größte Bedrohung für den Serval ist der Mensch, der den Lebensraum der Tiere immer weiter einschränkt und insbesondere benötigte Feuchtgebiete trocken legt und zerstört. Servalfelle wurden von den Einheimischen zu Häuptlingsmänteln verarbeitet und gelangten auch in den Handel.

Wahrscheinlichste Nahrungskonkurrenten sind Leoparden und Hyänen. Treffen Servale auf eine der rivalisierenden Spezies, so flüchten sie laut Geertsema, 1991.

Der Serval ist im Washingtoner Artenschutzabkommen, Anhang II gelistet.

Sonstiges

Serval

© 2012, Marcus Skupin, Welt der Katzen

Im Blut von Servalen konnte der Einzeller Toxoplasma gondii (per Antikörpernachweis) nachgewiesen werden (Silva, 2001).

Im Impendle Natur Reservat in Natal wurden verwaiste Servaljungtiere per Hand aufgezogen. Hierbei erhielten sie zunächst eine Darasol-Lösung und Wasser um einer Dehydrierung vorzubeugen. Sobald die Tiere etwas älter waren erhilten sie eine Mischung von 60:40 Milch und Wasser mit einem Kalziumpräparat und Vitamntropfen versetzt. Später als sie entwöhnt werdenkonnten, wurde die Ernährung auf gehacktes Hühnerfleisch umgestellt und dann mit schrittweise größeren Bröckchen über tote bis zu lebenden Mäusen ausgeweitet, bevor die Servale wieder in die Wildnis entlassen wurden (Perrin, 2001).