Sphynx Haarlose Feliden Autor Nacktkatzen Umfrage Vibrissen Intern

Die Körpertemperatur der Hauskatze

Die Körpertemperatur der Hauskatze

Vergleichende Analyse der gemessenen Körpertemperatur behaarter und haarloser Hauskatzen

Marcus Skupin | Welt der Katzen

10. September 2017

Wer sich über Nacktkatzen informiert, stößt unweigerlich irgendwann auf die Aussage, die Tiere hätten eine höhere Körpertemperatur als "normale" Haus- und Rassekatzen und müssten daher erheblich größere Futtermengen aufnehmen (die Rede ist hier von einer um 50% bis 100% erhöhten Nahrungsaufnahme), um diesen Nachteil auszugleichen. - Die Behauptungen werden allerdings in keinem Fall mit Belegen untermauert.

Zur genauen Spanne der Normaltemperatur der Katze finden sich in Literatur und Internet unterschiedliche Angaben. Hauskatzen und damit auch die zu dieser Gruppe gehörenden Rassekatzen haben, sofern sie bereits erwachsen sind, eine Körpernormaltemperatur die grob zwischen etwa 38°C und 39°C liegt. Die konkreten Werte liegen zwischen 37,5°C bis 39,3°C.1) 2) Diese Spanne wird im Folgenden als Normbereich angenommen.

Einige Autoren geben die Spanne der normalen Körpertemperatur der Katze abweichend an. So gibt beispielsweise Kellerwessel mit Hinweis auf neuere (nicht genannte) Studien die
Spanne der Normaltemperatur der Katze mit 36,7°C bis 38,9°C an und weist gleichzeitig darauf hin, dass bei Hinzutreten besonderer Umstände wie Stress auch eine Körpertemperatur bis 39,8°C möglich ist, ohne dass die Katze als krank angesehen werden muss. 3)
Bei Schmidt / Horzinek4) wird ausgeführt, dass vorgenannte Umstände eine Normal-Temperaturerhöhung von 1°C bis 1,5°C ausmachen können.

Konkrete Messergebnisse einzelner Katzenindividuen fehlen jedoch im Regelfall. Aus diesem Grunde wurde Anfang September eine Umfrage bei den Besitzern von Haus- und Rassekatzen durchgeführt und diese gebeten, die Temperatur ihrer Tiere zu messen und nebst Informationen zur Rasse und zum Alter der Tiere zu übermitteln. Im Ergebnis liegen aus dieser Abfrage die Messergebnisse von 32 Katzen vor, die sich wie folgt auf einzelne Rassen verteilen:

Katzenrasse Anzahl Tiere
Balinese 1
BKH 3
Canadian Sphynx 10
Chartreux 2
Don Sphynx 3
Hauskatze 5
Maine Coon 1
Norwegische Waldkatze 1
OKH 2
Peterbald 1
Ragdoll 1
Siam 2

Messungen der Körpertemperatur durch Katzenhalter

Abbildung 1: Körpertemperatur der Hauskatze

Abb. 1: Körpertemperatur aller Katzen (Halter)

© 2017, Marcus Skupin

Von den bei den Katzenbesitzern (n=32) abgefragten Werten beziehen sich 18 Temperaturangaben auf befellte Katzen (n1=18) sowie 14 Temperaturangaben auf haarlose Katzen (n2=14).

Die gemessene Körpertemperatur aller Tiere (n=32) durch die Katzenhalter deckt eine Spanne von 37,3°C und 38,8°C ab (Abb. 1). Der Mittelwert (MW) beträgt 38,34°C. Der um den höchsten und niedrigsten Messwert bereinigte Mittelwert (bMW) beträgt ebenfalls 38,34°C.

Bei den befellten Katzenrassen (n1=18) deckt die Spanne der gemessenen Körpertemperatur Werte zwischen 37,9°C und 38,8°C ab (Abb. 2). Der Mittelwert beträgt hier 38,44°C, der bereinigte Mittelwert 38,45°C.
Bei den Nacktkatzen (n2=14) ergeben die Messungen eine Temperaturspanne zwischen 37,3°C und 38,8°C (Abb. 3). Bei ihnen beträgt der Mittelwert 38,21°C, der bereinigte Mittelwert 38,23°C.

 

Tierärztliche Untersuchungsergebnisse

Ergänzend zu den vorgenannten Messergebnissen der Katzenbesitzer wurden auch von zwei Tierärzten durchgeführte Messungen der Körpertemperatur einbezogen. Diese hatten in den Jahren 2001 und 2015 im Rahmen der tierärztlichen Begutachtung von Nacktkatzen die Körpertemperatur jeweils in ihrer Praxis erhoben. Aus diesen Untersuchungen liegen Messwerte für 10 weitere Katzen der Rasse Canadian Sphynx vor (n=10). In einem Fall wurden 7 Tiere untersucht (n1=7) im zweiten Fall drei Tiere (n2=3).
Die gemessene Körpertemperatur aller tierärztlich untersuchten Nacktkatzen (n=10) deckt eine Spanne zwischen 37,5°C und 39,3°C ab (Abb. 4). Aus den gemessenen Einzelwerten
ergibt sich ein Mittelwert von 38,58°C und ein bereinigter Mittelwert von 38,63°C.

Bezogen auf die Untersuchung von Sphynxkatzen aus dem Jahr 2001 (n1=7) liegt die gemessene Spanne zwischen 38,1°C und 39,3°C (Abb. 5). Damit beträgt der Mittelwert
38,81°C, der bereinigte Mittelwert 38,86°C.

Die tierärztliche Untersuchung im Jahr 2015 (n2=3) ergab eine Temperaturspanne von 37,5°C und 38,5°C (Abb. 6) und einen Mittelwert von 38,03°C.

Gesamtbetrachtung

In der zusammenfassenden Betrachtung aller untersuchten Katzen (n=42) unter Einbeziehung sowohl der privat als auch der tierärztlichen Temperaturmessungen liegt die Spanne der festgestellten Körpertemperatur der Tiere zwischen 37,3°C und 39,3°C (Abb. 7). Mittelwert und bereinigter Mittelwert betragen jeweils 38,4°C.

Die untersuchten Nacktkatzen (n1=24) wiesen ein Körpertemperaturspanne zwischen 37,3°C und 39,3°C (Abb. 8) sowie einen Mittelwert von 38,36°C auf. Der bereinigte Mittelwert beträgt
38,37°C.

Abb. 7: Körpertemperatur aller untersuchter Katzen

© 2017, Marcus Skupin

Bewertung der gemessenen Ergebnisse

Die der Untersuchung zugrunde liegenden Werte der Körpertemperatur der Katze wurden teilweise von Katzenhaltern und teilweise von Tierärzten gemessen. Die Messungen der Katzenhalter erfolgten im gewohnten Umfeld der Tiere, während die Tierärzte ihre Messungen in der jeweiligen Praxis vorgenommen haben. Die Situationen, in der die Messungen stattgefunden haben, könnten somit einen gewissen Einfluss auf die Ergebnisse gehabt haben. So sind beispielsweise Messfehler (Katzenhalter) und stressbedingte Erhöhungen der Körpertemperatur (Tierärzte) nicht ganz auszuschließen.

Unabhängig davon ergeben die Messergebnisse insgesamt ein Bild, dass den Angaben in Literatur und Internet weitestgehend entspricht (Abb. 9).
Die Körpertemperatur von Nacktkatzen (Spanne: 37,3°C-39,3°C; MW: 38,36°C; bMW: 38,37°C) weicht nur geringfügig von der Temperatur der Katzen mit Fell (Spanne: 37,9°C-38,8°C; MW 38,44°C; bMW 38,45°C) ab. Entgegen der eingangs angeführten Behauptung wurden bei Nacktkatzen sogar insgesamt niedrigere Körpertemperaturen gemessen, was durch das im Verhältnis zu den Katzen mit Fell um 0,07°C niedrigere arithmetische Mittel (sowohl MW, als auch bMW) deutlich wird (Abb. 10).

Nur bei einer der Nacktkatzen wurde eine Körpertemperatur gemessen, die außerhalb der allgemein als Normbereich angesehenen Spanne der Normaltemperatur liegt. Tatsächlich liegt dieses Messergebnis jedoch nicht höher sondern mit 37,3°C leicht unter den übrigen Messergebnissen. Unter Berücksichtigung der Angaben von Kellerwessel3) läge allerdings auch dieser Wert noch im Normalrahmen.
Die fünf höchsten gemessenen Temperaturwerte von 39,1°C bis 39,3°C stammen alle aus der tierärztlichen Untersuchung, die im Jahre 2001 bei Katzen der Rasse Canadian Sphynx durchgeführt wurde (vgl. Abb. 5). Das arithmetische Mittel ergab bei dieser Untersuchung die höchsten Werte von 38,81°C (MW) bzw. 38,86°C (bMW), während sich aus der tierärztlichen Untersuchung des Jahres 2015 mit 38,03°C der niedrigste Wert (MW) - ebenfalls für Nacktkatzen - ergab.

Unter Berücksichtigung aller tierärztlichen Untersuchungen liegt der berechnete Mittelwert bei 38,58°C, während die Messungen der Katzenhalter einen Mittelwert von 38,21°C
ergeben.

Beide Mittelwerte liegen deutlich im Normbereich der Körpertemperatur von Haus- und Rassekatzen.

Liegt die Körpertemperatur haarloser Katzen - wie festgestellt - nicht höher, als die befellter Feliden, so verbietet sich die Annahme, Nacktkatzen müssten, um eine (behauptete) höhere Körpertemperatur zu erzielen, mehr Nahrung aufnehmen als Katzen mit Fell, bereits von selbst.

Abb. 8: Körpertemperatur aller Nacktkatzen

© 2017, Marcus Skupin

Fazit

Die normale Körpertemperatur der Hauskatze liegt im Normbereich zwischen 37,3°C und 39,3°C. Wesentliche Unterschiede bezüglich der Normaltemperatur von Katzen mit Fell und Nacktkatzen, sind nicht feststellbar.

Ein Erfordernis, das Nacktkatzen wegen einer grundsätzlich höheren Körpertemperatur größere Futtermengen aufnehmen müssten um eine solche Körpertemperatur halten zu können, lässt sich aus der hier zugrunde liegenden Untersuchung nicht ableiten.

Quellen

1) Skupin, Marcus; Haarlose Feliden: Herkunft | Rassen | Haltung (2017), S. 92 ff. (mit weiteren Quellennachweisen)

2) Skupin, Marcus; Thermoregulation der Katze bei Welt der Katzen (2017), online

3) Tierklinik Dr. E. Kellerwessel, Köln; http://koelner-tierklinik.de/aktuelles/was-ist-die-normalekoerpertemperatur-
einer-katze/ (Abruf am 09.09.2017)

4) Krankheiten der Katze: Begründet von Vera Schmidt und Marian C. Horzinek herausgegeben von Franck Forterre,
Barbara Kohn, Hans Lutz; Verlag Enke, 5. Auflage (19. November 2014) ISBN: 978-3830412427, Seite 180, Ziffer 8.9

Download als PDF-Datei

Den kompletten Text "Die Körpertemperatur der Hauskatze" nebst sämtlicher Abbildungen gibt es hier als kostenlosen Download.

20170910-koerpertemperatur-der-hauskatze.pdf [1.042 KB]

Edition Welt der Katzen © 2013-2017