Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Rohrkatze (Felis chaus)

Allgemeines / Verbreitung

Rohrkatze

Rohrkatze (Felis chaus)

Foto: L. Shyamar / Wikipedia, CC-Lizenz

Rohrkatzen kommen in neun Unterarten hauptsächlich in Asien, genauer: in Hinterindien, Südchina, Thailand, Myanmar, Iran, Irak, Sri Lanka, Kaukasus, Israel etc. vor.

Die Rohrkatze erinnert mit ihren schwarzen Ohrpinseln an den Luchs, daher auch der Beiname Sumpfluchs, ist allerdings näher mit den Wildkatzen verwandt.
In Gefangenschaft werden Rohrkatzen sehr zahm.

Im Laufe der Zeit haben Rohrkatzen auch Teile des afrikanischen Kontinents "besiedelt". Die alten Ägypter sollen sie zur Jagd abgerichtet haben. Im heutigen Ägypten ist sie entlang der Mittelmeerküste sowie am Unterlauf des Nil (einschließlich Nildelta) sowie in der Oase Fayoum anzutreffen.

Neuerdings wird die Rohrkatze zur Zucht neuer Katzenrassen eingesetzt. - Chausie, Dschungel Bob sowie Dschungel Curl gehen auf die Verpaarung von Rohrkatzen mit Hauskatzenrassen zurück.

Rohrkatze (Verbreitung)

Karte mit freundlicher Genehmigung von panthera.org

Weitere Infos zu dieser Katzenart in der Rubrik Kleinkatzen aus Asien.