Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Falbkatze

Falbkatze aus Oman

Oman-Falbkatze

© 2012, Marcus Skupin, Welt der Katzen

Die Falbkatze ist die Stammmutter unserer Haus- und Rassekatzen, was durch wissenschaftliche Untersuchungen z.B. der Schädel von Haus- und Falbkatzen belegt ist. Falbkatzen können häufig in den afrikanischen Staaten, aber auch in Israel, der Osttürkei und dem Iran angetroffen werden.

Im englischen wird die Falbkatze als "afrikanische Wildkatze", "african wild cat" bezeichnet. In älterer Literatur über die Falbkatze finden sich zahlreiche, unterschiedliche Bezeichnungen. Forster "spricht" in seinen Veröffentlichungen von Felis silvestris libyca oder Felis libyca (1780), andere Wissenschaftler von Felis maniculata, Temminck (1825), Felis Rüppelli, Schinz (1825) sowie Felis ocreata libyca, Forster (1906) und Felis libyca libyca, Forster (1950).

Es gibt nach derzeitigem Kenntnisstand 4 Unterarten (Felis silvestris libyca, Felis s. lynesi, Felis s. lowei und Felis s. ocreata) die an der Entstehung der Hauskatze beteilgt gewesen sein sollen. Die Zuordnung einzelner Individuen zu den Unterarten gestaltet sich teils schwierig; Körpergröße und Fellfärbung unterscheiden sich je nach Herkunftsort.

mehr unter: "Kleinkatzen Afrika"

Verbreitung der Wildkatzen (Felis silvestris ...)

Verbreitung Felis silvestris

Verbreitung (Felis silvestris)

mit freundlicher Genehmigung von panthera.org