Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Manul (Otocolobus manul)

Allgemeines / Verbreitung

Manul

Foto: Karin Sturzenegger / Wikipedia, CC-Lizenz

Der Manul (Otocolobus manul, Pallas 1776) kommt in den zentralasiatischen Hochländern - zwischen Afghanistan und der Mongolei vor. Er wird auch Pallaskatze, nach seinem "Entdecker", Peter Pallas, genannt.

Manul (Verbreitung)

Karte mit freundlicher Genehmigung von panthera.org

Beschreibung Der Manul ist neben dem Schneeleoparden die Katzenart mit dem längsten und dichtesten Fell. Er ist mittelgroß mit einer Kopf-Rumpf-Länge von 50-65 cm sowie einer Schwanzlänge zwischen 20 und 30 cm....

Lebensraum & Verhalten Der Lebensraum des Manul sind die Höhenlagen der Gebirge. Er kommt dort bis etwa in 4000 Meter Höhe vor und ist weitestmöglich an die dort herrschenden Klimaverhältnisse angepasst und gegen Schnee ...

Ernährung Der Manul ist ein Bodenjäger und ernährt sich von Nagetieren und Vögeln.

Fortpflanzung In zoologischen Gärten sind Würfe von 6 bis 8 Jungtieren keine Seltenheit.

statistische Daten Kopf-Rumpf-Länge: 50 - 65 cm Schwanzlänge: 20 - 30 cm Gewicht: 2,5 - 4,5 kg Paarungszeit: Januar bis Februar