Hauskatze
Heilige Birmakatze
Sandkatze
Eurasischer Luchs
Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Rostkatze (Prionailurus rubiginosus)

Allgemeines / Verbreitung

Rostkatzen kommen nur auf dem südindischen Subkontinent vor und zwar vor allem in den beiden nordindischen Provinzen Jammu und Gugarat sowie Südindien und auf Sri Lanka.

Es gibt zwei Unterarten, die in Indien beheimatete Prionailurus rubiginosus rubiginosus sowie Prionailurus rubiginosus phillipsi auf Sri Lanka.

Rostkatze (Verbreitung)

Karte mit freundlicher Genehmigung von panthera.org

Beschreibung Rostkatzen sind die kleinsten Vertreter der Katzenfamilie. Ausgewachsene männliche Tiere bringen ein Gewicht von etwa 1,5 - 1,6 kg auf die Waage, weibliche Vertreter der Art wiegen lediglich knapp ...

Lebensraum & Verhalten Die Unterarten bewohnen unterschiedliche Lebensräume. In Indien beheimatete Tiere bevorzugen nach Prater (1971) offene Wälder und Grasebenen, während die auf Sri Lanka lebenden Tiere die feuchteren...

Ernährung Die Rostkatze ernährt sich von Kleinsäugern, Insekten und Vögeln und macht hier auch vor Haushühnern nicht halt. Nach starken Regenfällen sollen Rostkatzen des öfteren Jagd auf Frösche machen.

Fortpflanzung Nach einer Gestationsperiode (Tragzeit) von im Schnitt 67 Tagen werden 1-2 Jungtiere geboren. Diese kommen einfarbig zur Welt und zeigen ihre Wildfärbung erst mit dem Heranwachsen.

statistische Daten Kopf-Rumpf-Länge: 35-50 cm Schwanzlänge: 15-25 cm Gewicht: 1,1 kg (w) - 1,6 kg (m) Geschlechtsreife: ab 13 Monate (w); üblich etwa mit 26 Monaten Tragzeit: 67 Tage Wurfstärke: 1 bis 2 ...