Sie sind hier: Startseite » Alte Wesen » Engel » Herrschaften

Herrschaften

Engel der Ordnung Herrschaften (auch: Lordschaften; lat. dominationes, hebr. Tashishim) sind Alte Wesen, die zu den mittleren Engeln zählen. Die Herrschaften bilden den 6. Chor der Engel. Sie sind damit die höchste Ordnung in der 2. Triade der Engel.

Engel der Ordnung Herrschaften tragen Zepter, Schwert oder Kreuz, ihr Oberhaupt ist Zadkiel [2]. Die Engel Zachariel und Terathel sind regierende Fürsten dieses Engelschores.

Herrschaften sind Beherrscher der Engel. Sie kennzeichnen die Herrschaft, die der Schöpfer über die Welt ausübt [2]. Der Schöpfer regiert die Welt mit Hilfe seiner Engel. Diese gehören zur Ordnung der Herrschaften und regieren ihrerseits wiederum eine bestimmte Zahl sichtbarer und unsichtbarer göttlicher Provinzen [3].

Die Herrschaften haben die Aufgabe, die Pflichten der Engel niederer Ordnung zu bestimmen und unterstehen ihrerseits Gott und den Engeln höherer Ordnung. (Kol 1,16; Eph 1,21) Sie sind Überbringer göttlicher Gnade.

Nach Areopagita bezeichnet der erklärende Name der Heiligen Lordschaften eine gewisse sklavische Erhebung, frei von jeglicher Unterwürfigkeit. Als ein Bild der Güte sich selbst und diejenigen danach zu formen, um es als erreichbar zu betrachten, sich ganz keinem der Dinge zuzuwenden, die vergeblich erscheinen.
"Die Herrschaften (κυριότητες) erfreuen sich eines jeder Knechtschaft entrückten Herrschertums, streben stets zur Urquelle aller Herrschaft empor und bilden nicht nur sich selbst darnach um, sondern ziehen auch die untern Chöre zu ihr hinauf" [1].

Quellen:

[1] Areopagita, Dionysius: Die himmlische Hierarchie, vol. 2. S. 1-66, Cap. VIII, Abschnitt I, 1899
[2] Götzinger, E.: Reallexicon der Deutschen Altertümer, S. 153-154, Leipzig 1885
[3] Luppius, Andreas (Hrsg.): Arbatel de Magia Veterum, Wesel u.a. 1686 (https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bvb:355-ubr06638-2) abgerufen am 07.11.2020