02369/2099383  Welt der Katzen

Katzenzucht

Die Zucht von Katzen ist ein schönes aber aufwendiges Hobby. Streng genommen ist sie eine Berufung, denn wer wirklich züchten möchte, der benötigt viel Zeit und Geduld und nicht zuletzt auch ein sicheres finanzielles Polster.

Was bedeutet züchten?

Unter Zucht versteht man die gezielte Verpaarung von Tieren, durch Selektion des Züchters. Ziel jeder Zucht ist eine Verbesserung der Nachkommen (gegenüber deren Eltern) mit Blick auf ein bestimmtes Zuchtziel.

Im Normalfall gehören die zu verpaarenden Tiere der selben Rasse an. Ausnahmen von dieser Regel sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Was Züchten nicht ist ...

Aus der vorstehenden Definition ergibt sich im Umkehrschluss auch, was Züchten nicht ist, nämlich die Intention hinter dem vielfach gehörten Satz:

"Ich habe eine Katze (oder einen Kater) und setze das Tier mal zu einer andersgeschlechtlichen Katze weil ich gerne einmal Nachwuchs haben möchte".

Was daran falsch ist?

Nun, selbst wenn man unterstellt, es handelt sich bei der zweiten Katze im obigen Beispiel um ein bestimmtes, gezielt ausgesuchtes Tier (und nicht um irgendeines), so fehlt es jedenfalls an einem Zuchtziel und der damit verbundenen Verbesserung der Nachkommen im Verhältnis zu den Eltertieren.

Verpaare ich Katzen lediglich aus dem einen Grund, Kitten zu bekommen, so bin ich kein Züchter im Sinne der üblichen Definition von Zucht.

Züchten setzt immer ein Zuchtziel voraus.

Zuchtziele in der Katzenzucht

Grundsätzlich lassen sich Zuchtziele in zwei Kategorien einteilen.

Bei der Verbesserungszucht bemüht sich der Züchter darum, bestimmte Eigenschaften der Eltern so zu beeinflussen, dass die Nachkommen bezüglich dieser Eigenschaft "einer Idealkatze" ein Stück näher kommen (Verbesserung).

Dabei kann es sich bei diesen Eigenschaften um körperliche Merkmale (Augenfarbe, Statur, Fellfärbung und Fellzeichnung ...) ebenso handeln wie beispielsweise um gesundheitliche Eigenschaften (Fitness).
Eine Tabelle möglicher Zuchtziele findet sich hier.

In der Erhaltungszucht hingegen liegt das Zuchtziel im Erhalt bzw. der Verbesserung der genetischen Vielfalt einer Rasse und somit letztlich im Erhalt der Rasse selbst.

Bei der Rassekatzenzucht handelt es sich üblicher Weise um eine Verbesserungszucht.

Planung gehört zur Zucht

Der Züchter wird folglich überlegen, durch welche züchterischen Maßnahmen sich das gesetzte Zuchtziel erreichen lässt.

Hierzu sind die möglichen oder erforderlichen Zuchtmaßnahmen über eine (oder mehrere) Generationen zu planen. Eine solche Planung setzt wiederum voraus, dass ausreichende Kenntnisse dazu vorliegen, wie sich die Zuchtmaßnahmen auf die Nachkommen des gewählten Katzenpaares auswirken können bzw. werden.

Hierzu sind Kenntnisse über die Rasse, den Rassestandard, der Vererbung sowie im Weiteren die Zuchtrichtlinien des Katzenvereins oder -verbandes, Haltungsvorschriften der Katze(n) und vieles mehr relevant.

Verwandte Themen (Katzenzucht)

Katzenzüchter

Der Katzenzüchter ist im Regelfall ein Mensch, der von einer bestimmten Rasse begeistert ist. Der sich für "seine" Rasse interessiert und begierig alle Informationen "aufsaugt", die sich zur Herkun...

Weiterlesen

Rassestandard

Ein Rasse- oder Zuchtstandard ist die von einem Katzenzuchtverein herausgegebene Beschreibung der charakteristischen Merkmale, die eine bestimmte Katzenrasse ausmachen.

Weiterlesen

Katzenausstellung

Katzenausstellungen werden von Katzenzuchtvereinen oder Katzenverbänden ausgerichtet. Sie sind reine Schönheitskonkurrenzen, in denen die Katzen in verschiedenen Kategorien nach einem Punktesystem ...

Weiterlesen

Katzenverein

Bei einem Katzenverein handelt es sich um einen Zusammenschluss von Katzeninteressierten (meist Katzenzüchtern) in Vereinsform.

Weiterlesen

Neues Katzenleben entsteht

Familienplanung

Katzen sind pro Jahr etwa 2 bis 3 mal paarungsbereit. Berücksichtig man, dass pro Wurf im Schnitt 3 bis 5 Jungtiere geboren werden und diese mit etwa einem Jahr bereits selbst Mütter werden können,...

Weiterlesen

Sexualverhalten der Katze

Katzen sind mehrfach im Jahr paarungsbereit. Die Paarungsbereitschaft hängt von verschiedenen Faktoren, hauptsächlich jedoch von der Jahreszeit (besser von der Tagelichtdauer ab ...

Weiterlesen

Tragzeit der Katzenarten

Unter Tragzeit (Gestationsperiode - von lat. gestare = tragen) wird der Zeitraum verstanden, der zwischen Befruchtung der Eizelle und Geburt liegt. Bei den Katzen liegt die Tragzeit insgesamt zwis...

Weiterlesen

Entwicklung im Mutterleib

Mit dem Deckakt sind die theoretischen Voraussetzungen für ein neues Katzenleben geschaffen. Während einige Hundert mehrerer Millionen von Samenzellen im Ejakulat des Katers den Weg zu den Eileiter...

Weiterlesen

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben.

Marcus Skupin, 1982

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.