Sie sind hier: Startseite » Glossar » Glossar A bis E

Glossar - B

Babel?

Babel ist die alte hebräische Bezeichung für Babylon, die Hauptstadt des altertümlichen Babyloniens.

Babel lag im Zweistromland, zwischen Euphrat und Tigris etwa 100 Kilometer südlich der heutigen irakischen Haupstadt, Baghdad.

Babylon wuchs ab Ende des 3. Jahrtausends BC von einer Kleinstadt zur vermutlich größten Stadt der Welt heran (ab ca. 1770 - 1670 BC und nach Zerstörung vermutlich wieder zwischen 612 und 320 BC) und soll über 200.000 Einwohner gehabt haben.

Bandwurm?

Parasit (Schmarotzer), zu den Endoparasiten gehörend.

BARF?

BARF steht für Biologisch Artgerechte Rohfütterung; die Ernährung <<der Katze>> in möglichst natürlicher Form.

Infos z.B. hier!

Base?

Basen sind Bestandteil der Nukleotide. Genetische Informationen werden in der geordneten Folge von 4 Basen, nämlich

Adenin (A),
Cytosin (C),
Guanin (G),
Thymin (T),

gespeichert.

Bergmannsche Regel?

Die Bergmannsche Regel besagt, dass die einzelnen Individuen einer Art in Abhängigkeit von der Klimazone in der sie innerhalb ihres Verbreitungsgebietes leben, kleiner sind, wenn der Lebensraum wärmer ist.

Einfacher: Tiere einer Art (aber auch Arten einer Gattung) aus kälteren Gegenden werden größer als solche aus wärmeren Gegenden.

Biokommunikation?

Die Kommunikation dient der innerartlichen und außerartlichen Verständigung. Katzen verwenden mehrere Verfahren der (Bio-)Kommunikation.

Unterschieden werden:
* optische Kommunikation (Wahrnehmung von Farbe und Formen, Gestik und Mimik),
* akustische Kommunikation (Wahrnehmung von Lauten),
* chemische Kommunikation (Auswertung chemischer Substanzen),
* thermische Kommunikation (Auswertung von Temperaturschwankungen),
* taktile Kommunikation (Auswertung von Berührungsreizen).

Biotische Faktoren?

Biotische Faktoren sind von Lebewesen ausgehende Einflüsse in einem Ökosystem.

Brockes?

Barthold Heinrich Brockes; * 22. 09.1680 in Hamburg † 16. 01.1747 in Hamburg
Schriftsteller und Dichter

Autor von: Irdisches Vergnügen in Gott: physicalische und moralische Gedichte (9 Bände 1721-1748) hierin enthalten auch ein Gedicht über Die Katze

Buch der Oden?

Das sogenannte Shi Jing "Buch der Oden" ist der Beginn der chinesischen Literatur, eine in China zwischen 1000 und 476 v. Chr. entstandene Sammlung aus 311 Gedichten und Liedern.

Auch auf griechisch ist ein Buch der Oden bekannt. Das dort entstandene Buch der Lieder (Ode = Lied) ist Bestandteil der Septuaginta (250 v. Chr. bis 100 nach Christus) und enthält 14 Lieder, die aus dem Alten und Neuen Testament sowie aus jüdischer und christlicher Gebetstradition übernommen wurden.