Sie sind hier: Startseite » Glossar » Glossar K bis O

Glossar - N

Nabelbruch ?

Ein Nabelbruch ist eine oft als "Knubbel" fühlbare Ausstülpung des Bauchfells, die dadurch entstanden ist, das sich der Nabelring nicht richtig geschlossen hat. Ihre Entstehung kann genetisch bedingt, aber auch auf einen Fehler der Katzenmutter oder des menschlichen Helfers beim Abnabeln zurückzuführen sein.

Nabelbrüche kommen auch beim Menschen vor und sind in der Regel lediglich kleine Schönheitsfehler.

Bei einer späteren Kastration ihres Kätzchens bietet sich an, den Bruch operativ schließen zu lassen, da sich in Ausnahmefällen Verwachsungen oder Darmschlingen bilden könnten.

Neozoen?

Neozoen sind zugewanderte oder eingeführte bzw. eingeschleppte gebietsfremde Tierarten, die im neu besetzten Gebiet selbsttragende Populationen bilden. Vielfach stellen sie eine Gefahr für die einheimischen Tierarten dar, da diese aus ihren natürlichen Lebensräumen verdrängt werden.

Nomenklatur?

Einheitlich geregelte Art der wissenschaftlichen Benennung von Lebewesen.

Der Name wird aus dem Gattungs- und dem Artnamen zusammengesetzt (z.B. Felis silvestris). Der Gattungsname klingt dabei wie ein lateinisches Substantiv und wird mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben. Der Name der Art klingt wie ein lateinisches Adjektiv. Er wird klein geschrieben.

Namen von Unterarten erscheinen ebenfalls klein hinter dem Namen der Art (Felis silvestris ornata).

Da verschiedene Wissenschaftler zum Teil unterschiedliche Bezeichnungen verwendet haben und auch heute noch verwenden, hat es sich eingebürgert, den Namen des Benenners sowie ggf. das Jahr mit anzugeben.

Nukleotid?

Nukleotide sind Grundbausteine der DNS. Sie bestehen aus einer Zuckereinheit sowie einer der vier Basen; Adenin (A), Cytosin (C), Guanin (G) oder Thymin (T).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren