02369/2099383  Welt der Katzen
Sie sind hier: Welt der Katzen » Katzen A-Z » Verhalten

Verhaltensabläufe

Verhaltensweisen laufen auf Grund eines Auslösers (Stimulus) in Sequenzen ab, die aus vier Phasen bestehen.

In der ersten Phase, der sogenannten Appetenz ist das Individuum auf der Suche nach einem äußeren Signal, einem Auslöser, der ihm erlaubt eine erforderliche Handlung ablaufen zu lassen. Die Katze begibt sich beispielsweise auf die Jagd und nimmt die Spur einer Maus auf (Geruch oder Sichtung).

In der zweiten Phase erfolgt die Aktivität, also der tatsächliche Ablauf des eigentlichen Verhaltens, z.B. Jagd, Paarung .. .

Hieran schließt sich als dritte Phase die Endhandlung oder Endphase an. Die Aktivität (Jagd) endet mit der Bedürfniserfüllung oder Sättigung.

Schließlich folgt eine vierte Phase in der das Individuum unempfänglich für einen entsprechenden Auslösereiz ist. Diese Phase wird als refraktäre (von lat.: refrangere = aufhören) Phase bezeichnet.

Durch Konditionierung, also eine positive oder negative Konsequenz (Erfahrung) des ausgeführten Verhaltens verändert sich die Dauer der einzelnen Phasen.

So wird bei positiver Konsequenz die

* Appetenzphase verringert,
* Aktivitätsphase verlängert,
* Endphase setzt später ein.

Bei negativer Konsequenz wird die

* Appetenzphase verringert,
* Aktivitätsphase verringert,
* Endphase setzt früher ein.

Diese Veränderungen im Verhaltensablauf, die Instrumentalisierung, führt zu einer Automatisierung von Verhalten.

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben.

Marcus Skupin, 1982

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.