Hauskatze
Sie sind hier: Startseite » Katzen A-Z

Katzen(haltung) A-Z

Vom Katzenwissen zur Katzenhaltung

Hl. Birma Jungtier, © Marcus Skupin
Hl. Birma Jungtier, © Marcus Skupin "Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu Fürchten"; (Daniel Defoe in Robinson Crusoe )

Hier finden sich Informationen aus den Bereichen Katzenwissen und Katzenhaltung.

Um eine Katze art- und tiergerecht halten zu können, bedarf es doch einiger Kenntnisse über Wesen, "Funktions-" und Verhaltensweisen. Katzen haben Ansprüche an ihre Umwelt und Bedürfnisse, die der Mensch im Zusammenleben erfüllen muss um der Katze - und nicht zuletzt auch sich selbst - ein angenehmes und stressfreies Zusammenleben zu ermöglichen.

Derzeit stehen die Rubriken Biologie, Haltung, Medizin, Verhalten, Genetik, Taxonomie, Religion sowie zahlreiche weitere Informationen zur Katze bereit. Unter Katzenfakten finden sich zudem interessante, "statistische Daten" zur Katze.

Außerdem: Informationen zur tiergestützten Therapie (hier am Beispiel verschiedener Katzen) von Dipl. Psychologin Regina Lessenthin (Rubrik Katze & Mensch).

Wilde Katzen brauchen Ihre Hilfe
Wilde Katzen brauchen Ihre Hilfe Unterstützen Sie Projekte die sich für das Überleben engagieren!

Kategorien

Themenbereich Haltung

  • Aufzucht

    Katzen kommen zwischen dem 63. und 70. Tag (durchschnittlich nach 65 Tagen) nach der Empfängnis, blind und taub zur Welt. Im Gegensatz zu den erwachsenen Tieren, sind sie völlig hilflos und daher ...

  • Auswahl

    Über Katzen haben wir Menschen viele - zum Teil sehr unterschiedliche - Vorstellungen. Für die einen sind sie das Symbol der Freiheit; es kommen Gedanken an Unabhängigkeit, Eigensinn oder...

  • Beschäftigung

    Katzen müssen beschäftigt werden. Eine Katze, die sich langweilt, wird über kurz oder lang auf "dumme Ideen" kommen und im schlechtesten Fall auch vom Menschen nicht erwünschte Verhaltensweisen an ...

Themenbereich Biologie

  • Anatomie

    Die Anatomie, das heisst der Körperbau von domestizierten Katzen (Haus- und Rassekatzen) entspricht im wesentlichen dem der wilden Klein- und Großkatzen. Allerdings haben sich ...

  • Blaue Augen

    Warum haben sogenannte Maskenkatzen eigentlich blaue Augen? Marcus Skupin Die Frage, warum alle Maskenkatzen, zum Beispiel Siamkatze oder Heilige Birmakatze, blaue Augen haben, läßt sich auf unter...

  • Tarnung

    Wer einen Tiger oder auch einen Leoparden betrachtet, dem fällt unmittelbar die rötliche bzw. mehr oder weniger starke orange Grundfärbung des Fells, vebunden mit den typischen Flecken oder Streife...

Themenbereich Medizin

  • Anästhetika

    Zur Anästhesie (Narkose) werden unterschiedliche Narkosemittel eingesetzt, die dazu führen, dass erforderliche Eingriffe schmerzfrei erfolgen können. Das Narkosemittel kann dabei grundsätzlich auf...

  • BSE-Risiko im Futter ?

    Den folgenden Artikel habe ich im Jahre 1996 für die Zeitschrift "Die Birmakatze" geschrieben. Er enthält eine Umfrage bei verschiedenen Futtermittelherstellern.

  • Familienplanung

    Katzen sind pro Jahr etwa 2 bis 3 mal paarungsbereit. Berücksichtig man, dass pro Wurf im Schnitt 3 bis 5 Jungtiere geboren werden und diese mit etwa einem Jahr bereits selbst Mütter werden können,...

Themenbereich Verhalten

  • Chemokommunikation

    Lebewesen, die in Gruppen oder Familienverbänden zusammenleben, müssen sich miteinander verständigen. Auch für sogenannte "Einzelgänger", zu denen landläufig die meisten Arten der heute lebenden Katze...

  • Katzengefühle

    Die Frage, ob Tiere Gefühle haben und Wut, Schmerz, Trauer, Angst oder gar Liebe "bewusst" ausdrücken können, wird immer wieder strittig diskutiert. Die Wissenschaft vertrat in der Vergangenheit ...

  • Körpersprache

    Katzen verfügen über ein komplexes Spektrum von Kommunikations- möglichkeiten, in dem sich verbale und nonverbale Kommunikations- komponenten ergänzen. Die verbale Katzensprache soll mehrere hundert v...

Themenbereich Genetik

  • Katzengene

    Der Chromosomensatz der meisten Katzenarten enthält 19 Chromosomen (N=19) im haploiden und 38 Chromosomen (2N=38) im diploiden Chromosomensatz und ist sich damit über die Arten hinweg sehr ähnlich....

  • Allele der Katze

    Allele sind - vereinfacht ausgedrückt - die möglichen "Schalterstellungen" von Genen, die sich jeweils am identischen Genort (Locus) eines Chromosoms befinden. ...

  • Anomalien, Fell

    Gestörtes Haarwachstum bis hin zur völligen Haarlosigkeit. Verkürzung bzw. Fehlen der Tasthaare. ...

  • Anomalien, Ohr

    Die Ohrmuscheln sind nach vorne oder hinten abgeknickt. Nach vorne gerichtete Kippohren ...

  • Blutgruppen der Katze

    Bei den Katzen werden heute 3 Blutgruppen (A, B und AB) unterschieden. Zunächst konnten bei der Katze lediglich 2 Blutgruppen, nämlich 0 und EF (Holmes, 1950) unterschieden werden. Nach Untersuchu...

  • Brachyzephalie

    Großer rundlicher Kopf mit kräftig entwickelter Backenpartie, kurzer, breiter Nase und ausgeprägtem Stop. Als Extrem ist eine Stupsnase ausgebildet, ...