Sie sind hier: Startseite » Katzen A-Z » Medizin » Krankheiten

Tollwut

Die Tollwut ist eine Viruserkrankung, an der alle Säugetiere einschließlich des Menschen erkranken können.

Der Krankheitsverlauf ist bei ungeimpften Tieren immer tödlich.

Die Erkrankung äußert sich in Krampfanfällen, Wahrnehmungs- und Bewusstseinsstörungen. Tollwütige Tiere greifen nicht selten andere Tiere (auch größere) oder ihre Besitzer an.

Die Krankheit ist meldepflichtig.

Eine regelmäßige Impfung bietet umfassenden Schutz. Zu beachten ist, dass zwischenzeitlich keine jährliche Impfung gegen Tollwut mehr erfolgen muss. Es gibt bereits mehrere Impfstoffe auf dem Markt, bei deren Verwendung eine Wiederholungsimpfung erst nach 2-4 Jahren (je nach verwendetem Impfstoff) erforderlich ist. Die TollwutVerordnung aus dem Jahre 1991 wurde im Dezember 2005 entsprechend geändert.

Eine Liste der Immunitätsdauer der in verschiedenen Veterinärimpfstoffen enthaltenen Tollwutkomponente findet sich hier! (extrener Link)

PKD