Beschreibung

Ozelot
Ozelot © 2014, Marcus Skupin

Ozelots sind mittelgroße bis große Katzen, deren Fell sowohl Streifen als auch offene und geschlossene Tupfen bzw. Rosetten aufweist. Die Grundfarbe des kurzen, enganliegenden Fells ist auf dem Kopf und dem Rücken je nach Unterart beige, fahlgrau oder rötlich, an Hals und Bauch weiß. An den Flanken geht die Färbung von der kräftigeren Farbe des Rückens zur hellen Farbe des Bauches über.

Kaup [1] beschreibt den Ozelot als "drei und einen halben Fuß lang" mit " gelbrothen schwarz eingefassten Flecken, welche an den Seiten schiefe Bänder bilden".

Das Durchschnittsgewicht dieser Katzenart beträgt bei Katern 10 - 11,5 kg (Mondolfi 1986; n=8 sowie Enders 1935, Emmons 1988, Sunquist et al. 1989; n=8), bei den weiblichen Tieren zwischen 8,8 und 9,4 kg (Mondolfi 1986; n=5 sowie Husson 1978, Emmons 1988, Crawshaw und Quigley 1989, Konecny 1989, Sunquist et al. 1989; n=11).

Ozelot (hier noch als: Felis pardalis)
Ozelot (hier noch als: Felis pardalis) © 2013 Welt der Katzen / Abbildung nach "The natural history of the felinae", Naturgeschichte der Felinae" von Sir William Jardine, 1834

[1] Kaup, Dr. J.J.: Das Thierreich in seinen Hauptformen, Erster Band, Verlag Johann Philipp Diehl, Darmstadt 1835