02369/2099383  Welt der Katzen

Bengalkatze - Unterarten

anerkannte Unterarten der Bengalkatze

Amurkatze

Amurkatze

Abb. nach Elliot 1883

Von den ursprünglichen, mindestens 10 Unterarten der Bengalkatze werden aktuell nur noch zwei Unterarten von der IUCN anerkannt.

Prionailurus bengalensis bengalensis
wurde im Jahr 1792 von Kerr beschrieben.

Diese Unterart der Bengalkatze ist von Indien über Myanmar bis China verbreitet.

Prionailurus bengalensis euptilurus (die Amurkatze) wurde zunächst aus der russischen Amurregion beschrieben.

Die Unterart stammt aus Nordostasien und ist über Korea, Taiwan, Japan, Teile Chinas und der Mongolei verbreitet.

Zur Population der Bengalkatze in Südostasien bestehen deutliche genetische Unterschiede.

Auch die bis vor kurzem noch als eigene Art beschriebene Iriomotekatze sowie die Tsushima-Leopardkatze werden heute meist den Amurkatzen zugeordnet. Beide Varietäten sind in Japan streng geschützt.

nicht (mehr) anerkannte Unterarten

wilde Bengalkatze

Felis javanensis, Felis chinensis & Felis sumatran

Abb. nach Elliot, 1883

Prionailurus bengalensis javanensis
ist auf Sumatra, Borneo und Java sowie auf einigen philipinischen Inseln verbreitet. Molekulargenetische Untersuchungen von Kitchener et. al. legen nahe, dass es sich bei dieser Unterart der Bengalkatze um eine eigenständige Art handeln könnte, die von einigen Autoren als Sundakatze (Prionailurus javanensis) klassifiziert wird.

Prionailurus bengalensis manchuricus
Die im Jahr 1922 beschriebene Felis manchurica (Mori), von der aus der Mandschurei, heute China berichtet wurde, wird heute zu den Amurkatzen gezählt.

Prionailurus bengalensis minutus

Prionailurus bengalensis sumatrensis

Prionailurus bengalensis trevelyani

wilde Bengalkatze

Felis scripta

Abb. nach Elliot, 1883

Prionailurus bengalensis borneoensis
Verbreitung auf Borneo und Sumatra

Prionailurus bengalensis chinensis
soll eine chinesische Unterart der Bengalkatze sein.

Unter dieser Unterart wurden verschiedene Bezeichnungen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert (wie: F. chinensis, Leopardus reevesii, F. scripta, F. microtis, F. decolorata, F. ricketti, F. ingrami, F. anastasiae und F. sinensis) von Katzen aus China zusammengefasst.

Prionailurus bengalensis horsfieldi
Unterart der Bengalkatze aus der Himalaya-Region um das Königreich Bhutan.

Quellen

Kitchener et al.: A revised taxonomy of the Felidae. The final report of the Cat Classification Task Force of the IUCN/SSC Cat Specialist Group, Cat News, Special Issue 11, 2017

Welt der Katzen: Katzenbücher und Kalender im Handel. Infos in der Rubrik Katzenbücher.

"Unter allen Geschöpfen dieser Erde gibt es nur eines, das sich nicht versklaven lässt. - Die Katze." (Mark Twain, 1835-1910)

Bengalmädchen

Erhöhter Katzenausguck (Q)

© 2016, Marcus Skupin

Jede Begegnung, die die Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie vergeht ...

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben. (Marcus Skupin)

Die zahmen Wilden

Die zahmen Wilden

die tierische Lebensgeschichte von Maria Falkena-Röhrle mit vielen Informationen über zahme und wilde Katzen ...

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.