02369/2099383  Welt der Katzen

Marmorkatze

im Regenwald zu Hause

Marmorkatze, marbled cat

Marmorkatze

Abb. nach Elliot, 1883

von Marcus Skupin | Welt der Katzen

Die Marmorkatze (Felis marmorata) oft auch Pardofelis marmorata ist eine Bewohnerin der Regenwälder Südostasiens. Die Fellzeichnung ist ähnlich der des Nebelparders, allerdings sind die Tiere erheblich kleiner.

Die Marmorkatze ist mit einer Kopf-Rumpf-Länge zwischen 45 und 62 cm sowie einem zwischen 35 und 55 Zentimeter langem Schwanz wenig größer als eine Hauskatze und bringt ein Gewicht von 2 bis 5 kg auf die Waage.

Weibchen sollen mit etwa 21-22 Monaten geschlechtsreif werden. In Gefangenschaft beträgt die Tragzeit (Gestation) zwischen 66 und 82 Tage. Die Wurfgröße liegt zwischen 1 und 2 Jungen.

Die Tiere sind nachtaktiv, über ihre Verhaltensweisen ist bisher nur wenig bekannt. Nach bisherigen Erkenntnissen jagt sie überwiegend im Astwerk der Bäume. Zu ihrer Beute zählen verschiedene Vogelarten und Insekten sowie Hörnchen. Allerdings werden auch Hasen und Ratten sowie bodenbewohnende Vögel erbeutet.

Von der Marmorkatze werden zwei Unterarten, nämlich Felis marmorata carltoni und Felis marmorata marmorata unterschieden.

Marmorkatze - Statistik

Kopf-Rumpf-Länge: bis 110 cm Schwanzlänge: 25 - 40 cm Gewicht: 3 bis 7 kg Unterarten: 2

Welt der Katzen: Katzenbücher und Kalender im Handel. Infos in der Rubrik Katzenbücher.

"Unter allen Geschöpfen dieser Erde gibt es nur eines, das sich nicht versklaven lässt. - Die Katze." (Mark Twain, 1835-1910)

Bengalmädchen

Erhöhter Katzenausguck (Q)

© 2016, Marcus Skupin

Jede Begegnung, die die Seele berührt, hinterlässt eine Spur, die nie vergeht ...

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben. (Marcus Skupin)

Die zahmen Wilden

Die zahmen Wilden

die tierische Lebensgeschichte von Maria Falkena-Röhrle mit vielen Informationen über zahme und wilde Katzen ...

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.