Tigergesicht im Bambus
Hauskatze
Birmakatze auf Wiese
Sandkatze
Luchs am Wasser
Eurasischer Luchs
liegender Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Lebensraum & Verhalten

Die Unterarten bewohnen unterschiedliche Lebensräume. In Indien beheimatete Tiere bevorzugen nach Prater (1971) offene Wälder und Grasebenen, während die auf Sri Lanka lebenden Tiere die feuchteren Regenwälder bis 2.100 Meter Höhe bewohnen und in den trockeneren, nördlichen Landesteilen fehlen.

Dieser scheinbare Widerspruch könnte darin begründet liegen, das die Rostkatzen sich im jeweiligen Lebensraum freie Nischen erkämpfen mussten.

In Indien werden die Regenwälder bereits von der Bengalkatze bewohnt. Auf Sri Lanka hingegen gibt es keine Bengalkatzen. Dort allerdings werden die offenen Gelände bereits von der Rohrkatze bewohnt.

Über das Verhalten der Rostkatze in der Wildnis ist leider nicht allzu viel bekannt. Rostkatzen klettern gut und wurden häufig in Bäumen beobachtet. Tagsüber schlafen sie in den Menschen unbekannten Schlupfwinkeln und begeben sich erst mit Einbruch der Dämmerung auf die Jagd.