Sie sind hier: Startseite » Alte Wesen » Engel » Fürsten

Fürstentümer

Engel der Ordnung Fürsten (bzw. Fürstentümer; lat. Principatus, gr. archai) sind Alte Wesen, die zu den niederen Engeln zählen.

Engel der Ordnung der Fürstentümer sind die Hüter der Fürsten, tragen Zepter und Gürtel oder Schwertgehänge mit einem Kreuz vor der Brust. In der Hand halten sie einen Lilienstengel und sie tragen Schuhe. Als ihr Oberhaupt gilt Chamael [2].

Fürsten verkörpern den himmlischen Führungscharakter.

Die Ordnung der himmlischen Fürstentümer (ἀρχαί) manifestiert ihre fürstliche und führende Funktion nach dem göttlichen Beispiel mit einer religiösen Ordnung, die dem Fürsten am besten entspricht. Sie sind ganz dem überfürstlichen Prinzen zugewandt und führen andere auf fürstliche Weise. Sie werden so weit wie möglich zu Fürsten geformt, die ihr Fürstentum selbst schaffen [1]. Sie leiten die irdischen Völker und Gemeinschaften sowie deren Anführer.

Quellen:

[1] Areopagita, Dionysius: Die himmlische Hierarchie, vol. 2. S. 1-66, Cap. IX, Abschnitt I, 1899
[2] Götzinger, E.: Reallexicon der Deutschen Altertümer, S. 153-154, Leipzig 1885