Sie sind hier: Startseite » Alte Wesen » Engel » Gewalten | Mächte

Gewalten

Von einem Engel getragene Frau
Von einem Engel getragene Frau Abb. Postkarte um 1900

Engel der Ordnung Gewalten (auch: Autoritäten, Mächte; lat. Potestates, hebr. Elohim) sind Alte Wesen, die zu den mittleren Engeln zählen.

Sie sind bewahrende und schützende Engel, tragen Donnerkeil und flammendes Schwert. Ihr Oberhaupt ist der Erzengel Raphael [3].

Gewalten verkörpern die unzerstörbare Harmonie (Kol 1,16; Eph 1,21). Zudem wachen sie über die Sonne, den Mond, die Sterne und die Planeten [1].

Ihre Bezeichnung als Heilige Autoritäten, beschreibt die schöne und unübertroffene gute Ordnung in Bezug auf die göttlichen Empfänge und die Disziplin der überirdischen und intellektuellen Autorität und die Möglichkeit dieser Engel die Autorität des Schöpfers sichtbar zu machen. Sie (ἐξουσίαι) bilden eine unverwirrbare Ordnung für die Aufnahme des Göttlichen, mißbrauchen nie ihre Kräfte zu niederen Zwecken, sondern erschwingen sich unbehindert zu Gott und fördern die tief erstehenden Chöre in der gleichen Richtung [2].

Ihr Amt ist es auch, gegen die Dämonen zu kämpfen.

Quellen:

[1] Virtue, Doreen: Alles über Erzengel
[2] Areopagita, Dionysius: Die himmlische Hierarchie, vol. 2. S. 1-66, Cap. VIII, Abschnitt I, 1899
[3] Götzinger, E.: Reallexicon der Deutschen Altertümer, S. 153-154, Leipzig 1885