Sie sind hier: Welt der Katzen » Alte Wesen » Engel

Michael

Michael ist ein Erzengel, der in drei Ämtern erscheint. Sein Name bedeutet etwa "Wer ist wie Gott". Mikael ist auch der 42. Engelname des Shemhamphorash. Er wird teils der Ordnung der Malachim, der nach Moses ben Maimon, Maimonides (ca. 1135-1204) sechsten von 10 Engelsordnungen, zugeordnet.

Ambelain (1907-1997) ordnet ihn dem Rang der Tugenden zu und sieht Raphael als den zuständigen Engelsfürsten an. Rudd (1583-1656) vertritt die Auffassung, Mikael sei die ausgleichende Kraft gegenüber dem Dämon Vepar der Ars Goetia.

Er ist Anführer der himmlischen Heerscharen beim siegreichen Kampf mit den Höllenmächten, Herr und Führer der abgeschiedenen Seelen (Seelenwäger). In dieser Eigenschaft hält er die Waage, in deren Schalen je eine oder mehrere nackte Seelen sitzen. Schutzpatron der streitenden Kirche, als kräftiger Jüngling von ernster Schönheit im steten Kampf mit den Mächten der Finsternis, dem Drachen mit dem Menschenkopf am Schwanz. [1]

Michael gebietet über das Wasser, wie den Regen. Ihm untergeben sind Ranael, Ariel, Mulkiel, Sichriel, Miniel [2]. Er ist zudem Vertreter und als Beschützer eines der israelischen Wüstenlager, Beschützer des Volkes Israel [4] und als solcher in der jüdischen Mythologie dem Samael [Anm. 1] gegenübergestellt.
Im Buch Henoch heißt es: "Michael, einer der heiligen Engel , nämlich über den besten Theil der Menschen gesetzt, über das Volk" [5].

Mit Satan soll er um den Leichnam Moses, an welchem dieser wegen des an dem Ägyptier begangenen Mordes ein Recht haben wollte, gekämpft haben.
Die Offenbarung Johannis stellt Michael mit dem Drachen [Anm. 2] siegreich kämpfend dar. Im Christentum ist Michael zudem Schutzengel der Kirchen. Zu seinen Ehren wird das Michaelisfest gefeiert [2]. Er ist einer der 3 Engel, die in der Bibel namentlich genannt werden.

Michael ist einer der "sieben Engel, die vor den Herren stehen, durch die Gott die Erde regiert und ein jeglicher von ihnen regieret 345 Jahr und 3 Monden, einer nach dem andern in folgender Ordnung" [...] [3] Michael ist als vierter Engel benannt und der Sonne zugeordnet. Dem folgend wird ihm in der jüdischen Kabbalah auch der Sonntag und die Farbe goldgelb zugeordnet. Er ist als Wächter über das Chaos gesetzt [4]. Nach dem Sefer HaBahir (108) führt er eines (das Rechte) der drei großen Engelslager. Michael entspricht der mystischen Sefira "Chessed" (Freundlichkeit).

Anmerkungen

[Anm. 1] Samael ist der eigentliche Name Satans.
[Anm. 2] "Der Drache" ist eine Bezeichnung für den Satan.

Quellen:

[1] Götzinger, E.: Reallexicon der Deutschen Altertümer, S. 153-154, Leipzig 1885
[2] Pierer: Universal-Lexikon, Band 4, S. 668-669, Altenburg 1858
[3] Luppius, Andreas (Hrsg.): Arbatel de Magia Veterum, Wesel u.a. 1686 (https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bvb:355-ubr06638-2) abgerufen am 07.11.2020
[4] Buch Henoch: 20,5
[5] Dillmann, Christian Friedrich August (Übersetzer): Das Buch Henoch, Verlag Fr. Chr. Wilh. Vogel, Leipzig, 1853

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit der Auswahl „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen auch zu den Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.