02369/2099383  Welt der Katzen

Langhaar-Rassen

Der Inbegriff einer Langhaarkatze ist die Perserkatze, die heute in allen Farbvarietäten gezüchtet wird. Früher wurden Langhaarkatzen zumeist als Angorakatzen bezeichnet.

Von Langhaarkatzen spricht man grundsätzlich, wenn das Fell im Vergleich zur wilden Stammform unserer Haus- und Rassekatzen länger ist.

Langhaarigkeit ist genetisch rezessiv. Eine Katze muss also grundsätzlich zwei gleichartige Gene (Gencode: ll) aufweisen, damit ihr Fell lang wird. Hierzu später mehr im Abschnitt über Genetik.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.