Mooncats

Mooncats ist die scherzhafte Bezeichnung für unbehaarte Kätzchen, die im Jahr 1966 als Nachkommen eines haarlosen Siamkaters (Silky) und einer normalhaarigen Siamkatze (Suki) in den USA zur Welt kamen.

Der Wurf bestand aus drei unbehaarten Siamkätzchen mit groß wirkenden Ohren und der typischen Pointzeichnung.

Die Eheleute Murray (Moonglow Cattery) wählten den Namen "Mooncats" in Anlehnung an den Namen ihrer Cattery.

Die Bezeichnung Mooncats wird noch heute gelegentlich für haarlose Katzen gebraucht.

Quelle:

Haarlose Feliden: Herkunft | Rassen | Haltung, Marcus Skupin (2017)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren