Pudelkatze

wolliges Fell und Faltohren

Bei der Pudelkatze handelt es sich um eine Züchtung aus den Katzenrassen der Devon Rex, Europäisch Kurzhaar und Scottish Fold.

Die Katzen sind mittelgroß mit kräftiger Statur, haben ein dichtes kurzgelocktes Fell und Faltohren. Die Augenform ist rund. Die Ohren haben eine breite Bais und sind nach vorn geklappt. Alle Fell- und Augenfarben sind zulässig.

Erstmals wurden Pudelkatzen ab dem Jahr 1987 durch Frau Dr. Rosemarie Wolff, Starnberg gezüchtet. Die Tiere zeichnen sich durch eine ruhige, anhängliche Art aus und benötigen viel Zuwendung.

Aufgrund der Ausgangsverpaarung mit Scottish Fold wurde vermutet, dass Pudelkatzen Skelettanomalien aufweisen könnten, was jedoch nicht der Fall sein soll.

Pudelkatzen reagieren sehr empfindlich auf Anästetika, insbesondere auf Ketamin. Von der Verwendung von Ketamin wird ausdrücklich abgeraten.
Auch andere Katzenrassen wie Sphynx und die verschiedenen Rex-Rassen vertragen das Mittel nicht.

Die Bezeichnung Pudelkatze wird gelegentlich auch für verschiedene Rexformen verwendet.

Quellen

Ferrer, Michèle unter https://scribium.com/michele-ferrer/le-pudelkatze-le-chat-caniche-brg2e0