02369/2099383  Welt der Katzen

Kleinkatzen-Anzahl der Zitzen

Wie viele Zitzen hat eigentlich eine Katze?

Nun. In Abhängigkeit von der üblichen Zahl geborener Jungtiere, besitzen die verschiedenen Kleinkatzenarten eine unterschiedliche Zahl von Zitzenpaaren.

Oder ist es vielleicht anderes herum? Und die Wurfgröße hängt von der Zitzenzahl der Katze ab, also von der Möglichkeit einen kompletten Wurf auch aufzuziehen. Die Fragestellung erinnert an die nach dem Huhn und dem Ei ..., wahrscheinlicher ist die erste These. Generell gilt, dass die Wurfgröße der Katzen meist etwa der Hälfte der vorhandenen Zitzen entspricht.

Übrigens: In vielen Fällen ist die Katze durchaus in der Lage eine größere Zahl an Katzenbabys aufzuziehen, als sie Zitzen hat. Die Kitten wechseln sich beim Trinken ab. Allerdings steigt in diesen Fällen das Risiko, dass nicht alle Jungtiere auch wirklich durchkommen. Insbesondere von Geburt an schwächere Kätzchen haben es oft schwer, genügend Nahrung zu erhalten.

Wie auch immer. Die folgende Tabelle enthält Angaben zur Zahl der Zitzenpaare verschiedener Katzenarten:

Kontinent

Art

Zitzenpaare

Zitzen

Jungtierzahl (/)

alle

Hauskatze

4

8

2 bis 6

Afrika

Karakal

3

6

1 bis 5

Serval

3

6

2 bis 3

Schwarzfußkatze

3

6

1 bis 3

Wildkatze

4

8

2 bis 3

Amerika

Salzkatze

2

4

2 bis 3

Margay / Langschwanzkatze [1]

1

2

1 bis 2

Asien

Amurkatze

3

6

2 bis 4

Asiatische Goldkatze

3

6

1 bis 3

Bengalkatze

3

6

2 bis 3

Eurasischer Luchs

3

6

2 bis 3

Wildkatze

4

8

2 bis 4

Europa

Eurasischer Luchs

3

6

2 bis 3

Wildkatze

4

8

2 bis 4

Interessant erscheint, dass die Zahl der Zitzen bei den amerikanischen Kleinkatzen am geringsten ist (1-2 Zitzenpaare), während die Katzen der restlichen Welt durchgehend über drei bis vier Zitzenpaare verfügen. Die Anordnung von Zitzenpaaren am Körper kann pectoral (im Brustbereich) und/oder inguinal (im Leistenbereich) sein. Diese Anordnung wird durch die sogenannte Zitzenformel dargestellt. Die Zitzenformel der Hauskatze lautet 2/2=8 (2 pectorale Zitzenpaare und 2 inguinale Zitzenpaare = 8 Zitzen).

Die genannte Normalzahl der Zitzen der Katze kann in manchen Fällen von der tatsächlichen Zahl abweichen. Gelegentlich findet sich eine weitere Zitze (meist einseitig) in der Milchleiste (Polythelie). Diese zusätzlichen Zitzen können funktionsfähig sein (sind es jedoch nicht in allen Fällen).

[1] Sunquist, Mel; Sunquist, Fiona: Wild Cats of the World, S. 138

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben.

Marcus Skupin, 1982

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.