Sie sind hier: Startseite » Katzen A-Z » Verhalten » Lautgebung

Miauen, Mau(n)zen

Das bekannte "Miau" ist ein Laut, den Katzen etwa ab der 6. Lebenswoche beherrschen. Er wird in verschiedenen Situationen genutzt um sich dem Artgenossen, in diesem Alter meist der Mutter mitzuteilen. Auch gegenüber dem Menschen wird miaut und gemaunzt, viel häufiger übrigens als gegenüber anderen Katzen, z.B. wenn Katze Hunger hat, Aufmerksamkeit möchte oder ihr etwas nicht passt.

Aus der Tatsche heraus, dass die Katze das Miau hauptsächlich gegenüber dem Menschen verwendet, lässt sich der Schluss ziehen, dass Katzen die häufige Verwendung dieser Lautfolge über das Babyalter hinaus benutzen, da sie lernen, dass das Miau die Möglichkeit darstellt überhaupt mit uns Menschen sprechen zu können.

Miauen ist mithin keine allgemeingültige Katzensprache, sondern besteht wahrscheinlich aus einigen grundsätzlich gültigen Lautfolgen, die dann von jeder Katze durch individuelle Variationen zu einer eigenen "Sprache" verdichtet werden.

Miau

Das kurze "Miau" dient als Begrüßung, "hallo hier bn ich" oder machmal auch als knappes "ja".

Miau Miau

Wird das Miau mehrfach wiederholt, so handelt es sich um eine stürmische Begrüßung, wie sie nach "längerer Abwesenheit" vorkommt.

Viele Katzen reagieren allerdings bei einer wirklich längeren Abwesenheit beleidigt, lassen eine Begrüßung ausfallen und strafen ihre Menschen mit Nichtbeachtung.

Miiaaaauuuu

Wir das Miiaaaauuuu langgezogen und mit mittlerer Tonlage ausgestoßen, so möchte Ihre Katze etwas haben. Das kann Futter, Wasser aber auch Aufmerksamkeit oder das Öffnen der Terrassentür für Auslauf sein.

Wird der gleiche Laut in einer tieferen Tonlage ausgestoßen, so handelt es sich vielfach um eine nochmalige, jetzt nachdrücklichere Aufforderung en den Menschen nun doch endlich tätig zu werden.

Mrraaaauuuu

Ein tiefes, eher kehliges Mrraaaauuuu, etwas jämmerlich klingend, ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Katze sich beklagt oder Unwohl fühlt.

Mit ein bisschen Übung, indem Sie beispielsweise auf die einzelnen Situationen achten, in denen die Katze auf eine bestimmte Art "miaut", lassen sich die verschiedenen Arten, sprich Tonlagen der Maunzer ganz gut deuten. (Wahrscheinlich würden unsere Katzen behaupten, wir verstehen es dennoch meistens falsch ;-) )

Manche Katzen benutzen ein in unterschiedlichen ziemlich einheitlich klingendes Miau, das am Ort des jeweiligen Interresses ausgesprochen, unterschiedliche Bedeutungen haben kann.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren