02369/2099383  Welt der Katzen

Signalverhalten der Katze

von Marcus Skupin | Welt der Katzen
veröffentlicht am 25. April 2009

Kommunikation

Löwenkopf

Löwenkopf

Abb.: nach Ellenberger, Anatomie für Künstler, 1898

Unter Signalverhalten kann die Abgabe und Aufnahme von Signalen innerhalb einer Art, aber auch zu ihrer Umwelt verstanden werden. Das innerartliche Signalverhalten beginnt bereits unmittelbar nach der Geburt, ist bei Neugeborenen Kätzchen durch die Suche nach Wärme des Nestchens, der richtigen Zitze, der Aufnahme des Geruchs der Mutter etc. geprägt und damit gleichzeitig dem Mutter-Kind-Verhalten zuzuordnen. Ein großer Teil des Signalverhaltens ist angeboren.

Signale können sich auf alle Sinne der Katze beziehen und müssen nicht zwangsläufig aktiv von einem Beteiligten ausgehen, so kann beispielsweise auch einfach das Aussehen einen Schlüsselreiz für bestimmte Verhaltensweisen darstellen (Beispiel: Kindchenschema).

Aktive Signale: Möchte eine Katze Kontakt aufnehmen, so stellt sie beispielsweise ihren Schwanz auf. Eine durchs Gras streifende Katze ist im Normalfall für ihre Artgenossen kaum sichtbar. Mit aufgestelltem Schwanz jedoch, ist sie auch aus der Entfernung sicher erkennbar.

Bei der Kommunikation der Katze stellen des weiteren Gerüche (chemische Kommunikation) und Kratzspuren (optische Kommunikation) wichtige Signale dar.

Ein natürliches und damit normales Verhalten ist somit auch das Markieren mit Harn, nichts desto trotz eine im Zusammenleben mit dem Menschen unerwünschte Verhaltensweise.

Arten kätzischer Kommunikation...

Chemokommunikation

Lebewesen, die in Gruppen oder Familienverbänden zusammenleben, müssen sich miteinander verständigen. Auch für sogenannte "Einzelgänger", zu denen landläufig die meisten Arten der heute lebenden Katze...

Weiterlesen

Lautgebung

Die akustische Verständigung der Katze, die Lautgebung wurde bisher nur ansatzweise untersucht. Fest steht, das es bestimmte Typen von Lauten gibt, die unsere Hauskatzen "von sich geben" und die sich...

Weiterlesen

Liebe ist das höchste Gut der Welt! Wo Du sie findest, halte sie fest - denn ohne sie kannst Du nicht leben.

Marcus Skupin, 1982

Katzensprache

Katzensprache

Kompendium der Katzensprache Edition Welt der Katzen, Band 8 Die Katze setzt neben der Lautsprache, die weit mehr ist, als ein einfaches "Miau", zahlreiche Ausdrucksmöglichkeiten der Körpersprache...

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.