Sie sind hier: Startseite » Katzen A-Z » Taxonomie

Illustrierte Naturgeschichte

Ill. Naturgeschichte, Band 1, 1847

Die Zahl der bekannten Arten [Anmerkung: der Katzen] beläuft sich auf 60; die größeren gehören ausschließlich den wärmeren Erdgegenden an, die kleineren den kälteren, die Luchse nur den Polarländern.

Neuholland [Anm.: das ist Australien] hat nicht eine aufzuweisen, Asien die meisten, Afrika wenigere, aber unter ihnen den Löwen; Amerika besitzt außer dem Jaguar und der tigerartigen Onze ziemlich viel kleine, auf Bäumen ledende Arten, Europa fünf [Anm.: vgl. heutige Verbreitung der Katzenarten].

Mehrere systematische Eintheilungen sind für die ganze Gruppe vorgeschlagen, theils auch angenommen worden. Die einfachste, jedoch für gewöhnliche Zwecke völlig hinreichende ist diejenige in

1. Löwenartige Katzen, ungefleckte;

2. Tigerkatzen, auf rothgelbem Grunde quergestreifte;

3. Pantherkatzen auf rothgelbem Grunde mit Ring oder Augenflecken versehene, in den niedrigsten Formen graue oder bräunliche, fast ungefleckte;

4. Luchskatzen mit Haarpinseln auf der Ohrenspitze.