Sie sind hier: Startseite » KuLi » Lexika » Herder

Gepard in Herder 1855

Der folgende Lexikonartikel über den Gepard stammt aus dem Jahr 1855 und ist daher in Teilen nicht mehr aktuell.

Gepard (Felis jubata)

Raubthier, dem Leopard ähnlich und von gleicher Größe, aber hochbeiniger, mit kürzerem, rundem Kopf und nicht zurückziehbaren Krallen; ist hellgelb mit vielen schwarzen Flecken, auf dem Nacken eine Mähne.

In Afrika u. Asien, sanft u. sehr zähmbar, wird in Ostindien frei in den Häusern gehalten und zur Jagd abgerichtet.

Herders Conversations-Lexikon, Freiburg im Breisgau, Band 3, 1855, S. 59

  • Geparde

    Der Gepard nahm taxonomisch lange Zeit eine Sonderstellung in der "Welt der Katzen" ein, da er weder zu den sogenannten Großkatzen, wie Löwe und Tiger, noch zu den Kleinkatzen gezählt wurde...