Afrikanische Goldkatze

Afrikanische Goldkatze
Afrikanische Goldkatze Abb. n. Elliot, 1883, hier noch als Felis chrysothrix

Zu den Goldkatzen im engeren Sinne zählen neben der Asiatischen Goldkatze auch die Borneo-Goldkatze und die Afrikanische Goldkatze.

Die genannten Arten ähneln sich im Aussehen, sind jedoch nicht miteinander verwandt.

Neben den oben genannten Katzenarten werden auch der Puma (Puma concolor) und der Karakal (Caracal caracal) oft als "Goldkatzen" bezeichnet. Die Bezeichnung stellt allerdings keinen Gattungsnamen dar, sondern bezieht sich lediglich auf die Fellfärbung.

"Goldkatzen" kommen damit auf drei der fünf Kontinente vor. Verbreitungsgebiet der afrikanischen Goldkatze ist allerdings, wie der Name bereits aussagt, nur der afrikanische Kontinent.

  • Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
  • Familie: Katzen (Felidae)
  • Unterfamilie: Kleinkatzen (Felinae)
  • Gattung: Caracal (Profelis)
  • Art: Afrikanische Goldkatze

Die Afrikanische Goldkatze (Caracal aurata; früher: Profelis aurata, auch: Felis chrysothrix) kommt im westlichen Afrika sowie in Zentralafrika vor. Die Katze ist mittelgroß mit goldbraun gefärbtem Fell und vielfach verwaschener Fleckenzeichnung an den Seiten, Brust und Bauch.

Ursprünglich wurden drei Unterarten beschrieben, die sich insbesondere in Größe und Helligkeit des Fells unterschieden. Diese Unterarten sind:

Caracal aurata aurata (Temminck, 1827);
Caracal aurata cottoni (Lydekker, 1906);
Caracal aurata celidogaster (Temminck, 1827).

Kitchener A. C., et. al., A new taxonomy of the Felidae (2017) vertreten die Ansicht, dass die Zahl der Unterarten wohl auf zwei Unterarten, Caracal aurata aurata sowie Caracal aurata celidogaster reduziert werden müsse.



ähnliche Katzenarten

  • Goldkatze, asiatische

    Neben der asiatischen Goldkatze werden auch die afrikanische Goldkatze (Profelis aurata), der Puma (Puma concolor) und der Karakal (Caracal caracal) als "Goldkatzen" bezeichnet. Goldkatzen kommen...