Oncilla-Fortpflanzung

Ozelotkatzen sind das ganze Jahr über paarungsbereit. Die Tragzeit liegt zwischen 75 und 78 Tagen, die Wurfgröße zwischen 1-4 Kitten (im rechnerischen Durchschnitt allerdings nur 1,12 Jungtiere).
Die Kitten sollen mit einem Gewicht zwischen 92 und 134 Gramm geboren werden [1], wobei die obere Gewichtsangabe für eine Katze dieser Größe doch recht groß erscheint, auf Grund der verhältnismäßig langen Tragzeit aber denkbar wäre. Neugeborene Hauskatzen bringen - zum Vergleich - üblicherweise etwa 100 Gramm auf die Waage.

Der Nachwuchs von Leopardus tigrinus öffnet seine Augen in einem Alter von 8-17 Tagen. Die Milchzähne brechen nach SUNQUIST etwa in einem Alter von zwei bis drei Wochen durch. Ab etwa einem Lebensalter von einem Monat nimmt der Nachwuchs feste Nahrung zu sich und wird in einem Alter von etwa 3 Monaten entwöhnt. Mit 11 Monaten ist die Ozelotkatze ausgewachsen, wird jedoch erst spät, mit 2 bis 2 1/2 Jahren geschlechtsreif.

Die Lebenserwartung der Ozelotkatze liegt zwischen 15 und 21 Jahren.

36 Chromosomen

Gloria
Gloria erste Abessinier-Oncilla-Hybridin, © Falkena | Skupin

Trotz unterschiedlicher Chromosomenzahl ist eine Verpaarung mit Hauskatzen möglich.

Erstmals ging 1964 aus einer Verpaarung eines Oncilla-Männchens (Milagro) und einer Abessinierkatze (Iris) lebender Nachwuchs hervor. Die kleine Gloria brachte ein Geburtsgewicht von ca. 50 Gramm auf die Waage.

Weitere Infos unter: "Oncilla-Hybriden"



Quellen

[1] Sunquist, Mel; Sunquist Fiona: Wild Cats oft the World, S. 132