Lebensraum / Verhalten

Asiatische Goldkatze
Asiatische Goldkatze © 2014, Marcus Skupin

Asiatische Goldkatzen bewohnen tropische und subtropische Regenwälder sowie trockenere Wälder bis zu einer Höhe von etwa 3000 Metern, bevorzugen dort allerdings eher felsige Gegenden. Sie lieben Erhöhungen, von denen aus das Revier überblickt werden kann. In Bäumen sind sie nicht allzu oft anzutreffen. Das Klettern auf hartem, nicht schwankenden Untergrund scheint ihnen eher zu behagen. Auch in offenerem Gebiet sind sie zuweilen anzutreffen.

Über ihr Verhalten in der Natur ist leider erst wenig bekannt. Die asiatische Goldkatze lebt einzelgängerisch. Sie sind nachtaktiv. Die wenigen durchgeführten Untersuchungen ergaben, dass die Größe des beanspruchten Territoriums einer Katze etwa zwischen 30 und 50 Quadratkilometer groß ist (Phu Khieo Wildlife Sanctuary). Als Unterschlupf dienen den Goldkatzen vermutlich hauptsächlich Erdbauten anderer Tierarten und dichte Büsche.

Die Tiere sind recht einfach in menschlicher Obhut zu halten (natürlich nicht als "Kuscheltiere"!!!).