Tigergesicht im Bambus
Hauskatze
Birmakatze auf Wiese
Sandkatze
Luchs am Wasser
Eurasischer Luchs
liegender Gepard
Hauskatzen am Topkapi

Balinese, Balikatze

Balinesen

Balinese, Jungtier - Paul

© Iris Jürgens (www.nobilitys.de)

Balinesen oder Balikatzen, wie sie auch genannt werden, unterscheiden sich hauptsächlich durch die Länge ihres Fells von den bekannteren Siamkatzen. Das Fell der Balinesen ist halblang. Die Tiere gehören somit zu den Semilanghaar-Rassen.

Die Herkunft der Rasse ist nicht eindeutig. Fest steht, das in bestimmten Siamlinien immer wieder einmal langhaarige Tiere geboren wurden. Zweifelhaft ist, ob es sich um eine Spontanmutation handelt, wie gern behauptet wird, oder ob das für die Haarlänge verantwortliche Gen durch Einkreuzung anderer Rassen (Perser ?) in diese Linien "geraten" ist, was ihrer grazilen Schönheit allerdings keinen Abbruch tut. Sicher ist allerdings wieder, das der Rassename ein reines Fantasieprodukt ist und mit der indonesischen Insel Bali nichts zu tun hat.

gestreckter Körper

Balinesin, redpoint - Isis

© Iris Jürgens (www.nobilitys.de)

Balinesen haben einen gestreckten Körper mit feinem Knochenbau, kräftiger Muskulatur und langen, schlanken Beinen. Die Hinterbeine sollen etwas höher als die Vorderbeine stehen. Der Kopf ist keilförmig und wird durch einen schlanken Hals mit dem Körper verbunden.

Die Augenfarbe soll wie bei allen Pointkatzen von möglichst tiefem Blau sein.

Balinesen sind äußerst neugierige und gesellige Tiere, die es geniessen, die volle Aufmerksamkeit ihrer Menschen auf sich zu ziehen und beschäftigt werden wollen.

weitere Fotos

Balinese

© Julia Dohnt-Glander

dieser schönen Katzen finden Sie bei

Katzenfoto.de

der neuen Fotohomepage von
Welt der Katzen!