Cymric

Bei der Cymric handelt es sich um eine halblanghaarige Variante der Manxkatze. Obwohl der Name auf eine walisische Herkunft schließen lässt, ist er ein reines Fantasieprodukt, das die Nähe zur Manx wiederspiegeln soll.

Das Langhaargen soll in den 60er Jahren in den USA durch die Verpaarung mit Amerikanisch Kurzhaar-Katzen in die Rasse gelangt sein.

Die Cymric gilt wie die Manx als besonders anhängliche und intelligente Katze.

Das deutsche Tierschutzrecht, insbesondere das "Gutachten zur Auslegung des § 11 b des Tierschutzgesetzes" sieht - wie bei der kurzhaarigen Verwandten - das Zuchtverbot für die Rasse vor.

Insbesondere enthält das Gutachten folgende Ausführungen zur Rasse:

"hier muss mit den der Manx entsprechenden Schäden gerechnet werden."