Die Großkatzen (Unterfamilie Pantherinae)

Große Katzen

Löwe
Löwe © 2019 Marcus Skupin

Die Großkatzengruppe hat sich als letzte der drei Katzengruppen vor etwa 3-7 Millionen Jahren "weiterentwickelt". Neben den namensgebenden Großkatzen, um die es in diesem Abschnitt im Weiteren geht, zählen zu dieser Gruppe auch zahlreiche, genetisch recht eng verwandte Kleinkatzenarten. Die Einzelheiten können der taxonomischen Aufstellung entnommen werden.

Zu den eigentlichen Großkatzen zählen neben Löwe und Tiger, den sicherlich bekanntesten, auch Schneeleopard, Leopard, Jaguar sowie - nach O'Brien und Johnson - Nebelparder und Borneo-Nebelparder. Der Gepard gehört nach der herkömmlichen Taxonomie nicht zu den Großkatzen. Er ist in einer eigenen Kategorie eingruppiert.

Alle Großkatzen besitzen eine Fleckenzeichnung, auch wenn es auf den ersten Blick nicht immer so scheint.
Bei Leopard, Jaguar und Schneeleopard ist die Fleckenzeichnung offensichtlich, beim Löwen fällt sie hauptsächlich bei den Jungtieren auf und beim Tiger sind die Streifen nichts anderes als "verlängerte Flecken".

Unterscheidungsmerkmal Zungenbein

Schneeleopard
Schneeleopard © 2016 Marcus Skupin

Großkatzen unterscheiden sich von ihren kleineren Verwandten durch den Aufbau ihres Zungenbeins. Dieses Zungenbein besteht aus kleinen Knöchelchen, die als "Befestigung" des Zungenmuskels in der Katzenkehle dienen.

Durch ein elastisches Zwischenband können Großkatzen die Luftzufuhr vergrößern und hierdurch das typische Brüllen hervorrufen, eine Möglichkeit der Lautäußerung, die ihren kleinen Verwandten verwehrt bleibt. Auch Schneeleoparden können - entgegen früherer anderslautender Aussage - Brüllen, nutzen diese Art der Lautäußerung allerdings verhältnismäßig selten.

Vorkommen der Großkatzen

Schwarzer Leopard
Schwarzer Leopard © 2007, Marcus Skupin

Die verschiedenen Großkatzenarten kommen in Afrika (Löwe, Leopard), Asien (Löwe, Leopard, Schneeleopard, Tiger) und Südamerika (Jaguar) vor. Europa und der Nordamerikanische Kontinent sind heute in der Natur großkatzenfrei.

Weitere Infos zur Verbreitung der Groß- und Kleinkatzen finden Sie unter Verbreitung.

  • Jaguar

    Einziger Vertreter der Pantherkatzen in der "Neuen Welt" und gleichzeitig die größte gefleckte Katze des amerikanischen Kontinents ist der Jaguar. Nach dem Tiger und dem afrikanischen Löwen ist er ...

  • Leopard

    Leoparden haben das weiteste Verbreitungsgebiet aller Großkatzen. Sie sind elegante, kräftige Einzelgänger, die in zahlreichen Ländern Asiens, Afrikas und ursprünglich bis Südeuropa vorkommen...

  • Löwe

    Eine der wenigen Katzenarten, die im Familienverbund leben, ist der Löwe (Panthera leo). Die Rudelgröße ...

  • Schneeleopard

    Schneeleoparden; mongolisch: Irbis, haben - neben dem Manul - das längste und dichteste Fell aller Katzenarten. Ihr Verbreitungsgebiet sind die Hochländer Zentralasiens (bis hinauf zu 5000 Metern) ...

  • Tiger

    Der Tiger (Panthera tigris) ist die größte noch lebende Katzenart. Seine gelblich-ockerfarbene bis rötlich-orange Grundfärbung mit den schwarzen Streifen machen ihn auch zur "bekanntesten" Katze ...

Neue "Großkatzen"

Die Nebelparder

  • Nebelparder

    Der Nebelparder ist in mehreren Unterarten in den Staaten des Himalaya, Hinterindien, Südchina, Taiwan sowie auf Sumatra und Borneo anzutreffen. Bei den Malaien wird er "Baumtiger" genannt, da er ...

  • Borneo-Nebelparder

    Der Borneo-Nebelparder, Neofelis (nebulosa) diardii ist erst seit dem Jahre 2006 als eigene Art anerkannt. Bis dahin galt er als Unterart des Nebelparders (Neofelis nebulosa). Wissenschaftliche ...