Ernährung

China-Leopard, geb. am 12.03.2010 im Zoo Karlsruhe
China-Leopard, geb. am 12.03.2010 im Zoo Karlsruhe © 2010, Marcus Skupin, Welt der Katzen

Leoparden lauern ihrer Beute auf, werfen sich auf sie und töten sie mit einem schnellen Kehlbiss. Sie können Geschwindigkeiten bis etwa 60 km/h erreichen.

Die Nahrung des Leoparden richtet sich ganz nach ihrem jeweiligen Lebensraum und besteht aus Säugetieren wie Gazellen und Springböcken, Wildschweinen und Affen ebenso wie aus Reptilien, Vögeln, Amphibien und Fisch.

Die Beute wird oft auf einen Baum gezerrt, damit sie nicht Nahrungskonkurrenten (Löwen, Hyänen etc.) in die Pfoten fällt. Größere Beutetiere werden über mehrere Tage hinweg verzehrt.