02369/2099383  Welt der Katzen
Sie sind hier: Welt der Katzen » Alte Wesen

Zahl alter Wesen

Wenn es auch bisher nicht möglich ist, die Zahl der Alten Wesen genau zu berechnen, so können wir uns deren Anzahl durch verschiedene Überlegungen durchaus annähern.

Überlegungen von Marcus Skupin (01.05.2021)

Die Alten Wesen bestehen ja bekanntlich aus mehreren Gruppierungen von Geistwesen. Über einige dieser Gruppen liegen zahlenmäßige Angaben vor. Zwar widersprechen sich diese Angaben bei verschiedenen Autoren durchaus, doch können und wollen wir vorliegend keine präzise Berechnung anstellen, sondern zunächst die wenigen Zahlenangaben zusammenstellen um daraus erste Anhaltspunkte zu gewinnen.

Die Zahl der Engel

Konkrete Angaben über die Zahl der Engel lassen sich kaum finden. Es sollen jedenfalls zahlreiche Millionen sein.

Einen ersten Anhaltspunkt bietet die Bibel (Off 5, 11). Dort heißt es: "Und ich sah und hörte eine Stimme vieler Engel rings um den Thron und um die lebendigen Wesen und die Ältesten; und ihre Zahl war zehntausendmal zehntausend und tausendmal tausend" (Schlachter, 1951).

Nehmen wir diese Angabe wörtlich, so ergäbe sich eine Anzahl von 101.000.000 Engeln.

In anderen Bibelübersetzungen ist von "Zehntausende mal Zehntausende und Tausende mal Tausende" (ELB 1905) die Rede. Dabei würde es sich dann jeweils um ein Vielfaches von 101 Millionen handeln. Die unterschiedliche Auslegung ist darin begründet, dass die der Angabe zu Grunde liegende Zahl der Myriade, eigentlich 10.000 bedeutet, jedoch in der Mehrzahl für eine unzählbare Menge verwendet wurde.

Eine andere Möglichkeit der Berechnung ergibt sich, wenn man ausgehend von der berechneten Zahl der Dämonen (siehe dort; 17.815.572) und der These, dass ein Drittel der Engel vom Schöpfer abgefallen sein soll, diese Zahl verdoppelt. Auf diese Weise ergäbe sich eine Zahl von 35.631.144 Engeln.

Auch denkbar wäre die Annäherung an die Zahl der Engel anhand der Zahl der Menschen. Dies, wenn man daran glaubt, dass jedem Mensch drei Schutzengel zugeordnet sind. Bei derzeit rund 8 Milliarden lebenden Menschen gäbe es danach zumindest 24.000.000.000 Engel. Davon ausgehend, dass die Weltbevölkerung weiter zunehmen wird, muss die tatsächliche Zahl der Engel nochmals größer sein.

Die Zahl der Dämonen

Zur Anzahl von Dämonen gibt es bereits unterschiedliche Berechnungen.

Alfonso de Spinola berechnete im Jahr 1467 AD deren Zahl mit 133.316.666. Dies Zahl ergab sich seiner Ansicht nach daraus, dass ein Drittel aller Engel seinerzeit von Gott abgefallen sein soll (gefallene Engel). Die Zahl der Engel vor dem Fall muss daher das dreifache, nämlich 399.949.998 betragen haben. Nach dem Engelsfall verblieben damit 266.633.332 Engel.

Johann Weyer stellte im Jahr 1583 AD eine eigene Berechnung an, nach der sich aus 666 dämonischen Legionen mit je 6666 einzelnen Dämonen je Legion sowie insgesamt 66 Anführern eine Anzahl von 4.439.622 Dämonen ergab.

Die von Weyer berechnete Zahl der Dämonen scheint andererseits um einiges zu niedrig zu sein. Denn wie meine eigene Berechnung (vgl. Dämonische Streitmacht) ergab, verfügen bereits die 12 Dämonen, die nach der Ars Goetia in katzenartiger Gestalt auftreten (können) über eine Truppenstärke von 3.156.840 Dämonen über die sie Befehl ausüben. Nun werden jedoch allein in der Ars Goetia 72 Dämonen erwähnt. Diese verfügen über insgesamt 2.675 Legionen und damit über 17.815.500 untergebene Geister, zuzüglich deren 72 Anführer gäbe es somit bereits 17.815.572 Dämonen.

Die Zahl der Seelen

Zur Zahl der Seelen sind mir keine speziellen Berechnungen bekannt. Doch lässt sich zumindest ihre "aktuelle Zahl" einigermaßen genau bestimmen.

Ausgehend von der Aufgabe einer Seele, der Verbindung mit einer (menschlichem) Körper [1], muss es jedenfalls so viele Seelen gibt, wie auch Menschen auf der Erde leben. Da zum Jahreswechsel 2020/2021 insgesamt 7.837.693.000 Menschen auf der Erde lebten, so gab es zu diesem Zeitpunkt mindestens ebenso viele Seelen.

Berücksichtigen wir weiter, dass nicht nur der Mensch, sondern jeder lebende Organismus durch eine Seele geschützt und unterstützt wird, so kommen weitere Seelen hinzu. Auf der Erde leben insgesamt rund 8,7 Millionen verschiedene Arten von Organismen [2]. In 0,3 Kubikmeter Erde (einer Fläche von 1x1 Meter und 30 cm Tiefe) leben etwa 1,6 Billionen Lebewesen [3]. Das wäre eine schier unendliche Zahl von Seelen, wenn man die Erdoberfläche mit diesen Zahlen hochrechnet. Ausgehend von der These, dass viele Organismen und auch tote Gegenstände über eine Kollektivseele verfügen, dürfte zumindest jede Art (als Kollektiv) eine Seele in sich haben.

In Summe sind derzeit also auf der Erde mindestens 16.537.693.000 aktive Seelen mit einem Körper verbunden.

Noch ist unsere Berechnung jedoch bei weitem nicht komplett. Jedes Lebewesen verfügt über eine Seele und die Seelen Verstorbener warten in einem der 7 Himmel auf die Auferstehung. Mithin muss - von wenigen Fällen der Reinkarnation einmal abgesehen - jeder jemals auf Erden gelebter Mensch über eine individuelle Seele verfügen.
Nun wissen wir zwar die Zahl dieser Menschen nicht genau, doch sie lässt sich auf bisher rund 110 Milliarden menschliche Leben hochrechnen. Folglich müssen also derzeit allein rund 110.000.000.000 (menschliche) Seelen existieren. Ziehen wir von diesen Seelen die derzeit knapp 8 Milliarden lebenden Menschen und ihre Seelen ab, so bleiben etwa 102 Milliarden inaktiver Seelen, also die Seelen bereits Verstorbener, der Ahnen.

Unsere Ahnen: 102 Milliarden inaktive Seelen

Vor gut 2000 Jahren, zur Zeit der Geburt Jesus, lebten nur etwa 300 Millionen Menschen auf der gesamten Erde und selbst im Jahr 1846 wurde die Weltbevölkerung mit "nur" rund 900.000.000 Menschen [4] berechnet. Auch die Zahl der Ahnen lag zu diesen Zeitpunkten natürlich erheblich niedriger als heute. Damit stellt sich die Frage, ob es zu damaliger Zeit dann auch entsprechend weniger Seelen gab? Wäre das so, müsste man weiter fragen, woher dann jeweils die zusätzlichen Seelen in den letzten Jahrhunderten gekommen sind. Gleiches gilt natürlich für das vorhersehbare, weitere Wachstum der Erdbevölkerung.

Unberücksichtigt gelassen haben wir auch den Gedanken, dass uns unbekanntes, außerirdisches Leben - wo auch immer im Universum - existiert. Selbst wenn es nur ein weiteres Sonnensystem mit Leben geben sollte, könnte die Seelenzahl schnell exponentiell steigen.

Doch zurück zur wachsenden Zahl der Erd-Menschen und der Herkunft deren Seelen. Im Ergebnis sind eigentlich nur drei Möglichkeiten gegeben.

* Die Zahl der Seelen ist nahezu unendlich und wird allenfalls durch die Gesamtheit des auf der Erde (und im Universum) möglichen Lebens beschränkt.

* Der Anteil der Reinkarnation, bei der eine Seele nach dem Tod "ihres" Körpers zu gegebener Zeit einen weiteren Körper belebt, ist nicht lediglich auf Ausnahmen beschränkt, sondern tatsächlich viel größer als angenommen.

* Die Schöpfung ist tatsächlich noch nicht beendet.

Zusammenfassung der geschätzten Anzahl Alter Wesen

Alte Wesen

von

bis

Engel

35.631.144

101.000.000

24.000.000.000

Dämonen

17.815.572

 

133.316.666

Seelen

16.537.693.000

 

110.000.000.000

SUMME

16.591.139.716

 

134.133.316.666

~ 16,59 Milliarden

 

~ 134,13 Milliarden

Quellen

[1] Skupin, Marcus: Seelen in Welt der Katzen (online), 2020
[2] PloS Biology / Census of Marine Life / dapd, 24.08.2011
[3] Böker, Elisabeth in geolino, https://www.geo.de/geolino/natur-und-umwelt/4390-rtkl-erdreich-es-wimmelt-im-boden (abgerufen am 01.05.2021)
[4] Malten, H. Mr., Dr. : Neueste Weltenkunde, Band 1, Seite 295, Verlag Heinrich Ludwig Brönner, Frankfurt M., 1846

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren, Dienste anzubieten, um Werbung anzuzeigen (auch interessenbezogene Werbung) und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Alternativen, Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.