Illustriertes Katzenbuch

Die Hauskatze, ihre Rassen und Varietäten

hierzu findet sich eine interessante Abhandlung (mit zahlreichen Illustrationen des Autors in folgendem Werk:

Illustriertes Katzenbuch

von Jean Bungartz, Schriftsteller und Tiermaler,
Berlin 1896

Einen Auszug finden Sie auf den folgenden Seiten...

Übrigens: Bungartz unterscheidet noch nicht zwischen der Hauskatze und den heute als Rassekatzen bezeichneten Tieren.

  • Hauskatze

    Im Bezug auf Bildungen von Rassen, hat die Hauskatze so ziemlich ihre Selbständigkeit gewahrt und sich wenig verändert. Bei allen anderen Haustieren finden wir eine Menge Rassen und Varietäten, dag...

  • Maskenkatze

    Die Maskenkatze ist in der Regel tiefschwarz, zwischen den Augen befindet sich eine weiße Schnippe, ebenso sind Lippen, Schnurrhaare, ein Fleck an der Brust, der manchmal bis zur Kehle hinaufgeht, ...

  • Mohrenkopfkatze

    Die schwarzköpfige oder Mohren-Katze (Fig. 12) muß reinweiß sein, wogegen der Kopf und Schwanz farbig ist. Diese Varietät in regelmäßiger Zeichnung ist äußerst selten und darf wohl als eine der eig...

  • Cypern-Katze

    Die Cypern-Katze (Fig. 14) ist gelbgrau mit schwarzen Querstreifen und es hat den Anschein, als ob sie auf der Insel Cypern mit Sorgfalt gezüchtet wurde. Nach Michel berichtet Villamont von dem Cap...

  • Karthäuser-Katze

    Die Karthäuser-Katze (Fig. 15) nennt man eine einfarbige blaue Varietät mit langem feinem Haar, schwarzen Lippen und Fußsohlen. Die blaue Farbe nuanciert von bläulich-aschgrau bis bläulich-schwarz....

  • Angorakatze

    Die Angora-Katze (Felis maniculata domesticus angorensis) (Fig. 16), ist die schönste, kostbarste und von den ausländischen Katzen auch die bekannteste und verbreiteste. Dieses prachtvolle, vornehm...

  • Chinesische Katze

    Die chinesische oder hängeohrige Katze (Fig. 18) dürfte die interessanteste sein, denn sie liefert den Beweis, daß durch fortwährende Nichtbenutzung eines Organes, dessen ursprüngliche Beschaffenhe...

  • Siamesische Katze

    Die siamesische Katze (Fig. 19), aus Siam stammend, ist ein eben so seltenes wie schönes Tier und zeichnet sich durch kurzes, glattanliegendes Haar und die ihr eigentümliche Färbung aus. Die Farbe ...

  • Mankatze

    Die Man- oder Stummelschwanz-Katze (Felis maniculata domestica ecaudatus) (Fig. 20) stammt von der Insel Man. Keller giebt in seinem Katzenbuch (Beilage der Tierbörse) folgendes über die ungeschwän...

"Die nachbenannten Katzen dürfen wohl mit der gemeinen Hauskatze so ziemlich übereinstimmen und sich nur durch ihre Färbung unterscheiden. So ist die Katze von Island schön blaugrau, die Tobolsker Katze aus Sibirien rot oder fuchsfarbig, die vom Kap der guten Hoffnung blau oder rot.

Der Frankfurter Zoologische Garten erhielt vor etlichen Jahren ein Paar Katzen aus Mittelamerika, die sich durch Größe, seidenwolliges Haar und dunkelaschgraue, schwarzgestreifte Farbe auszeichneten.

Während bei allen anderen Haustieren die Kenntnisse über deren Rassen und Varietäten sehr reichhaltige sind, finden wir bei der Katze diese nur recht spärlich vor und meist noch ziemlich unbestimmte, unsichere Aufzeichnungen. Dies ist um so mehr zu verwundern, weil doch die Katze eines der ältesten Haustiere und sonst in der Geschichte ein bevorzugtes Tier war. Wir haben uns bemüht, dasjenige, was in der Literatur über diesen Gegenstand aufzufinden war, zusammen zu tragen und die eigenen Beobachtungen und Studien einzuflechten. Wenigstens dürften die nach der Natur aufgenommen Zeichnungen, die möglichst naturgetreu wiedergegeben sind, den verehrten Leserinnen und Lesern, den Freunden der Katze, eine richtige Vorstellung der Rassen und Varietäten geben."