Iriomotekatze; (Prionailurus iriomotensis)

Die Iriomotekatze

Iriomotekatze
Iriomotekatze © Marcus Skupin, 2012
  • Überfamilie: Katzenartige (Feloidea)
  • Familie: Katzen (Felidae)
  • Unterfamilie: Kleinkatzen (Felinae)
  • Gattung: Prionailurus
  • Art: Iriomotekatze (Bengalkatze; Unterart: Iriomotekatze) strittig

Allgemeines / Verbreitung

Die Iriomotekatze kommt nur auf der gleichnamigen Insel, südwestlich von Japan (nicht weit von Taiwan), vor. Das Verbreitungsgebiet ist mit 289 qkm; das kleinste aller Katzenarten.

Iriomotekatzen wurden erst im Jahre 1967 durch IMAIZUMI wissenschaftlich beschrieben. Die Anzahl der auf Iriomote lebenden Tiere ist von da an leider ständig weiter zurückgegangen. Hauptgrund ist die Verringerung des Lebensraums. Es wird derzeit von weniger als 100 Tieren ausgegangen. Manche Schätzungen sprechen gar von nur etwa 40 Tieren.

Leyhausen (2009) führte seinerzeit aus: "Grundlegende Unterschiede der Schädelproportionen zeigen eindeutig, daß die Iriomotekatze nicht eine Unterart von Prionailurus bengalensis, sondern eine eigenständige Art ist." [1]

Es ist uanabhängig davon jedoch strittig, ob es sich bei diesen Tieren nun um eine eigene Art oder "nur" um eine Unterart der Bengalkatze (Prionailurus bengalensis) handelt.
Mit Überarbeitung der Katzentaxonomie durch die IUCN (Cat Specialist Group, CSG) im Jahr 2017 wurde die Iriomotekatze noch weiter "herabgestuft" und der Bengalkatzenunterart Prionailurus bengalensis euptilurus zugeodnet.
Genetische Untersuchunge von WURSTER-HILL (1987) und SUZUKI et al. (1994) ergaben keine erkennbaren Unterschiede von Iriomote- und Bengalkatze. Weitere Untersuchungen ergaben eine zumindest sehr enge Verwandschaft. [2]

Fest steht jedoch, dass mit der geringen Anzahl von Individuen und der damit verbundenen zwangsläufigen Inzucht bei dieser Katzenart der Bestand dieser Tiere extrem gefährdet ist, obwohl die Iriomotekatze bereits seit dem Jahr 1972 geschützt ist.

Verbreitungskarte
Bengalkatze (Verbreitung) Karte mit freundlicher Genehmigung von panthera.org
  • Beschreibung

    Die Iriomotekatze ist ein mittelgroßes Tier mit olivgrauer bis graubrauner Grundfärbung und "verwaschener" Wildzeichnung, d.h. sie weist dunklere Streifung auf dem Kopf sowie Tupfen an Seiten und R...

  • Lebensraum & Verhalten

    Der Lebensraum der Iriomotekatze sind die subtropischen Regenwälder und Berge ihrer Heimatinsel. Auch in der Nähe menschlicher Ansiedlungen sowie an den Stränden der Insel sind die Tiere gelegentli...

  • Ernährung

    Iriomotekatzen ernähren sich von Reptilien (Schlangen und Skinken), Insekten, Nagetieren, Vögeln sowie Fischen und Krebsen. Das Jagdverhalten entspricht dem der meisten Katzenarten. Die Iriomotek...

  • Fortpflanzung

    Paarungszeit der Iriomotekatze sind die Monate Februar und März sowie September und Oktober. Bei der Paarung werden ähnliche Laute wie bei unserer Hauskatze, bei Revierkämpfen auch "bellende Laute"...

  • statistische Daten

    Kopf-Rumpf-Länge: 60 cm Schwanzlänge: 20 cm Schulterhöhe: 30 cm Gewicht: 5,5 kg Geschlechtsreife: 10-12 Monate Tragzeit: 60-70 Tage Wurfstärke: 1-4 Lebensdauer: bis 10 Jahre (in Gefangenschaft) ...

[1] Leyhausen, P.: Pfleiderer, M.: The systematic status of the Iriomote cat (Prionailurus iriomotensis Imaizumi 1967) and the subspecies of the leopard cat (Prionailurus bengalensis Kerr 1792), 2009
[2] Tamada,T.
; Siriaroonrat, B.; Subramaniam, V.; Hamachi, M.; Lin, L.-K.; Oshida, T.; Rerkamnuaychoke, W.; Masuda, R.: Molecular Diversity and Phylogeography of the Asian Leopard Cat, Felis bengalensis, Inferred from Mitochondrial and Y-Chromosomal DNA Sequences, Zoological Science. 25, S. 154–163 (2008)