Sie sind hier: Startseite » Katzen A-Z » Medizin » Krankheiten

Krankheiten der Katze

Wie jedes andere Lebewesen, so ist auch die Katze vor Krankheiten natürlich nicht gefeit.

Es gibt leider zahlreiche Erkrankungen, an denen Ihre Katze leiden kann. Einige Krankheiten sind recht häufig, bei anderen ist die Gefahr verhältnismäßig gering. Manche Erkrankungen verursachen "Unwohlsein", andere können allerdings durchaus tödlich enden.

Was das Erkennen von Krankheitsanzeichen für den Laien oft nicht einfach macht, ist das die Katze immer bemüht sein wird, sich ihr Unwohlsein nicht anmerken zu lassen. Dies hat ihr in der Vergangenheit den Ruf eingebracht "hart im Nehmen zu sein". Das Verbergen von Anzeichen der Schwäche ist ein Schutzmechanismus der Tiere um in der Natur nicht als Opfer größerer Raubtiere zu enden.

Die folgende Übersicht über mögliche Krankheiten der Katze wird Ihnen helfen, die eine oder andere Frage zu möglichen Erkrankungen zu klären. Allerdings ist eine Selbstdiagnose in den meisten Fällen nicht zu empfehlen. Grundsätzlich gilt: Sie sollten besser einmal öfter zum Tierarzt gehen, als einmal zu wenig!!

Übrigens es gibt durchaus auch Erkrankungen, die Sie sich von ihrer Katze "einfangen" können oder umgekehrt. (Informationen dazu unter Zoonosen!)

Einige mögliche Erkrankungen gehen auf Viren zurück und können auf den Menschen übertragen werden, ohne das die Katze oder ein anderer tierischer Überträger selbst krank wird (Tierseuchen).

  • Amyloidose

    Bei der Amyloidose handelt es sich um eine krankhafte Anreicherung von Proteinen (Amyloid) im Körper. Betroffen sind überiwgend erwachsene Tiere. Die Amyloide können sich an den Organen ...

  • Epilepsie

    Bei der Epilepsie lassen sich die angeborene (primäre) Epilepsie und die krankheitsbedingte (sekundäre) Epilepsie unterscheiden. Die Krankheit äußert sich in plötzlich auftretenden Krampfanfällen ...

  • FeLV

    Die Leukose ist eine Viruserkrankung, die durch das Feline LeukämieVirus ausgelöst wird. Leukose ist eine häufige Todesursache bei Katzen. Die Infektion ist über den Speichel anderer, infizierter ...

  • FIP

    Bei der FIP (Bauchwassersucht) handelt es sich um eine Viruserkrankung. Es gibt zwei Formen, die trockene und die feuchte Bauchwassersucht. Es wird heute davon ausgegangen, dass Auslöser eine Muta...

  • FIV

    Die Erkrankung wird auch als Katzenaids bezeichnet. Sie wird durch ein Virus verursacht, der wie das menschliche AIDS-Virus zu den Retroviren (Unterfamilie: Lentiviren) gehört. Eine Übertragung auf...

  • IBD

    IBD ist die Abkürzung für "Inflammatory Bowel Disease", Formen der chronischen Darmentzündung, deren Ursache häufig unklar ist und die auch bei der Katze vorkommt. Die Bezeichnung stammt ursprüngli...

  • Katzenschnupfen

    Der Katzenschnupfen ist im Gegensatz zu den meisten anderen, möglichen Erkrankungen der Katze keine "Einzelkrankheit". Als Auslöser kommen mehrere Viren oder Bakterien (Chlamydien) in Frage, wobe...

  • Katzenseuche

    Die Katzenseuche ist eine Viruserkrankung, die durch das Feline Panleukopenie-Virus hervorgerufen wird. Auch die Bezeichnungen Feline Infektiöse Enteritis (FIE) oder Feline Parvovirose sind gebräuc...

  • PKD

    Die polyzystische Nierenerkrankung ist eine weit verbreitete Erbkrankheit, die Perserkatzen und deren Abkömmlinge, sowie Siamkatzen betrifft. Rund 38 % der Perserkat...

  • Tollwut

    Die Tollwut ist eine Viruserkrankung, an der alle Säugetiere einschließlich des Menschen erkranken können. Der Krankheitsverlauf ist bei ungeimpften Tieren immer tödlich. Die Erkrankung äußert si...

Informationen zum Thema Vergiftungen;

Vergiftungen, Giftpflanzen, giftige Lebensmittel für Katzen

erbliche Erkrankungen

  • HCM

    Die Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM), ist die häufigste Herzerkrankung bei Katzen. Sie kommt bei zahlreichen Katzenrassen vor. Betroffen sind beispielsweise die Rassen der Maine Coon, Ragdoll, P...

  • PRA

    Die Progressive Retina Atropie (PRA) ist eine Erkrankung, die dazu führt, dass die Retina am Augenhintergrund sich verändert. Dies führt von schlechtem Sehen bis hin zur Erblindung.

  • MPS

    Bei der Mukopolysaccharidose (MPS) 1 handelt es sich um eine sogenannte lysosomale Speicherkrankheit. Diese führt zu einem Mangel spezifischer Enzyme, die zum Abbau von Glykosaminoglykanen erforde...

  • PK-Defizienz

    Der Erythrozyten-Pyruvatkinase-Mangel (PK-Mangel) ist eine vererbte hämolytische Anämie, die bei Abessiniern und Somalis und einigen Kurzhaar-Rassen auftritt Der Mangel an diesem Enzym verursacht e...

  • Gangliodose

    Gangliosidosen sind degenerative, tödlich verlaufende neurologische Erkrankungen, die durch abnorme Anhäufung von Lipiden als Ganglioside in zentralen und peripheren Nervensystem verursacht werden....

  • GSD IV

    Die Glykogene Speicherkrankheit GSD IV (eine Glokogen-Stoffwechselerkrankung) kommt nach bisherigen Erkenntnissen nur bei Katzen der Rasse Norwegische Waldkatze vor. Ursächlich für die Erkrankung ...

1 2 »